Startseite (Warentermingeschäfte)

 Finanz 

Startseite  
 
 
Startseite » Finanz » Warentermingeschäfte


 

Warentermingeschäfte

Finanz  Warentermingeschäft  Warenterminkontrakt
24.04.2014

Warentermingeschäfte
An der Börse werden die verschiedensten Waren (Getreide, Baumwolle, Metalle etc.) gehandelt. Bei Abwicklung eines Warentermingeschäftes erfolgt die Abwicklung (Lieferung, Abnahme, Zahlung) zu einem später vereinbarten Termin.


Finanz- und Warentermingeschäfte (Futures & Options)
Finanz- und Warentermingeschäfte beinhalten das Verlustrisiko der gesamten Anlage und gegebenenfalls kann auch Nachschusspflicht entstehen.

...

Ehemals nur für Warentermingeschäfte, hat das CBOT die Palette bis hin zu den Futures und Future-Optionen auf den Dow Jones Industrial Average und die U.S. Treasury Bonds ausgebaut.
Suchbox
Aus dem Börsenlexikon ...

Preissituation bei Warentermingeschäften, bei welcher der Tagespreis niedriger ist als der Terminpreis.
Convertible (Mandatory)
Wandelanleihe (Pflicht-) ...

Der Käufer eines Kontraktes bei Warentermingeschäften verpflichtet sich den Einschuß auf den Kauf eines Rohstoffes (Kaffee, Kakao, Rohöl etc.) zu leisten.

In der Vergangenheit haben Betrüger immer wieder versucht, ahnungslose Kunden am Telefon mit Warentermingeschäften zu locken.
Für Kritiker ist ein Termingeschäft nichts anderes als eine Wette an der Börse.

Sicherungsgeschäfte in Form von Warentermingeschäften (Deckungsgeschäft) zum Zwecke der Ausschaltung von Preisrisiken bei Welthandelsrohstoffen; diese unterliegen i.d.R. starken Preisschwankungen (zum Beispiel Baumwolle).

Commodity Futures sind Warentermingeschäfte, der englische Begriff Commodity bezeichnet in einem engeren Sinn handelbare Rohstoffe und in einem weiteren Sinn handelbare Stoffe aller Art.

Bezeichnung für eine Situation bei Warentermingeschäften, in der der Futures-Preis höher liegt als der Kassapreis. Es wird damit gerechnet, dass der Futures-Preis im Vergleich zum Kassapreis sinken wird.

Weitere, allerdings auch hochspekulative Anlagemöglichkeiten, findet man im Handel mit Derivaten, Warentermingeschäften, Leerverkäufen und ähnlichen, eher exotisch anmutenden Kapitalanlageprodukten.

Die Begriffe absichern, Absicherung oder Hedging bezeichnen sämtlich Zusatzgeschäfte, die vornehmlich dazu dienen, mögliche Risiken aufzufangen - beispielsweise Preisschwankungen bei Warentermingeschäften (Rohstoffpreisverfall).

Stiftung Warentest warnt stets vor Warentermingeschäften und Termingeschäften im Allgemeinen, die über das Telefon vermittelt werden.

Terminbörsen oder Warenterminbörsen, an denen Warentermingeschäfte abgewickelt und mit Derivaten gehandelt wird.

Terminbörsen nennt man die Handelsplätze, an denen Warentermingeschäfte abgewickelt werden und man Derivate kaufen und verkaufen kann.

Warenterminbörse
Börse, an der Warentermingeschäfte gehandelt werden, z. B. auf Kakao oder Metalle.

An der Börse werden die verschiedensten Waren (Getreide, Baumwolle, Metalle etc.) gehandelt. Bei Abwicklung eines Warentermingeschäftes erfolgt die Abwicklung (Lieferung, Abnahme, Zahlung) zu einem später vereinbarten Termin.
Wertentwicklung ...

--- Siehe auch:
"Aktien" findet sich im WZ2003 Code "67.12.0"
Vermittlung von Aktien und Warentermingeschäften
Urkunde, die einen Anteil am Kapital einer Aktiengesellschaft.verbrieft.

Absicherung, auch Hedging genannt, bezeichnet sämtliche Zusatzgeschäfte, die vornehmlich der Absicherung möglicher Risiken, wie beispielsweise Preisschwankungen bei Warentermingeschäften, dienen.

Diese Art der Geschäfte findet häufig an den internationalen Waren- und Wertpapierbörsen statt. Aber telefonisch abgeschlossene Warentermingeschäfte sind verboten, da hier die Gefahr von Betrug beträchtlich ist.

mit Wertpapieren, Zinsen, Währungen, Metallen oder auch landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Man unterscheidet Warentermingeschäfte (z. B. Rohstoff-Futures) und Finanztermingeschäfte (z. B. Aktienoptionen).

Der Verkauf von privaten Wirtschaftsgütern - egal ob bewegliche oder unbewegliche - fällt nicht unter die steuerpflichtigen Leistungen. Das Gleiche gilt für private Devisentermingeschäfte und Warentermingeschäfte.

Daneben sind Optionen auf Edelmetalle und Warentermingeschäfte (Commodities) verbreitet. Der bedeutendste Optionskontrakt ist jener auf den S&P 100-Aktienindex; im Jahre 1999 wurden an der CBOE über 24 Mio. dieser Kontrakte umgesetzt.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Warentermingeschäft, Termingeschäfte, Option, Handel, Aktie

Finanz  Warentermingeschäft  Warenterminkontrakt
24.04.2014

 
RSS Mobile