Startseite (Entfernung)

 Fotografie 

Was ist was? Alles, was Sie schon immer wissen wollten.
  » »
 
   

Entfernung

Fotografie  Entfernen  Entfernung einstellen

Entfernungseinstellung
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche ...


Entfernungsmesser
Vorrichtung zum Messen des Aufnahmeabstands. Die meisten Entfernungsmesser arbeiten nach trigonometrischen Prinzipien, dass heißt zwei seitlich verschobene, ...

Entfernungseinstellung
Tipp
Technik-Tutorial: Tipps für den Anfang ...

Hyperfokale Entfernung
Die hyperfokale Entfernung (manchmal auch Einstellung) ist jene Einstellung eines Objektivs auf die Unendlichmarke 8 (bei Nutzung einer Einstellschnecke; entsprechend kann auch für Objektive ohne diese Marke, ...

Nikon Laser Entfernungsmesser Forestry Pro
Der von Nikon vorgestellte Laser Entfernungsmesser Forestry ist eine technische Weiterentwicklung des Forestry 550 und ersetzt diesen vollständig.

Das quadratische ~sgesetz besagt, dass bei einer punktförmigen Lichtquelle die ankommende Lichtstärke umgekehrt proportional zum Quadrat der ~ ist.

Sollten Sie weitere gute Programme zur Rausch~ kennen, würden wir uns über einen Hinweis freuen. Herzlichen Dank für den Hinweis auf Neatimage von 'mad1120'.

Dabei beschränken wir uns an dieser Stelle auf globale Farbkorrekturen, das heißt Korrekturen, die alle Farben im Bild beeinflussen, wie zum Beispiel die ~ eines Farbstichs.

~smessung per Ultraschall
Aktive Autofokussysteme messen die ~ zwischen Kamera und Motiv. Eine Möglichkeit die ~ aktiv auszumessen ist die akustische Längenmessung per Ultraschall.

~smesser
Aktualisiert am: 03.07.09
Bei manuell fokussierenden Kameras zum Messen des Aufnahmeabstandes dienende Vorrichtung an der Kamera, die nach dem trigonometrischen Prinzip funktioniert.

~smesser
Bei manuell fokussierenden Kameras zum Messen des Aufnahmeabstandes dienende Vor...
ESP
Abkürzung für "Electro-Selective Pattern". ...

~
Wie stark verzerrt das Objekt wirkt, hängt nach obiger Formel nur von Abstand zwischen Objektiv und Objekt ab.

~sskala
-2
Einige Objektive besitzen eine ~sskala. Diese Anzeige erleichtert die manuelle Fokussierung, da der Abstand zum Objekt eingestellt werden kann.

~smesser - Seite 1
Ein kleines Gerät zur Bestimmung des Objektabstandes vor der Aufnahme. Die meisten ~smesser arbeiten nach einem trigonometrischen Prinzip.

~ zum Motiv
Dein Motiv, das Wichtigste auf dem Bild, sollte möglichst groß auf dem Foto zu sehen sein. Geh nah heran an Dein Motiv oder vergrößere es (mit Hilfe des Zooms).

Die ~ zum Motiv ist nicht so wichtig
Gar nicht gut wirkt es, wenn Sie z. B. einen Vogel aus 10 Meter ~ ablichten, und dann nur einen Weitwinkel oder ein zu kurzes Tele verwenden.

Die ~
Die ~ zum Motiv sollte dem natürlichen Abstand entsprechen, in welcher wir unseren Mitmenschen auch im Leben begegnen. So stimmt die Perspektive im Foto mit dem Bild überein, welches wir uns im Kopf von der Person machen.

Die ~ ist oft durch die Aufnahmesituation vorgegeben; je näher das Motiv sich von der Kamera befindet, desto geringer ist die Schärfentiefe.

~ zum Motiv und Position des Fotografen
Neben dem Spiel mit der Blende ist natürlich auch die richtige ~ eine wichtige Sache bei der Fotografie.

Rausch~
Inzwischen sind eine Vielzahl von so genannten Rauschentfernungs-Tools verfügbar, die dem bei hohen ISO-Einstellungen auftretenden Bildrauschen erstaunlich gut entgegenwirken können.

~ zwischen Sensor-Oberfläche und Objekt
Sensorgröße in der Kamera
Verwendetes Objektiv
eingestellte Brennweite des Objektivs ...

~sbereich um die Schärfeebene herum, in dem Gegenstände scharf wiedergegeben werden. Alle Gegenstände, die sich in diesem Bereich befinden, werden vom Auge als scharf dargestellt empfunden.

~sskala
Auf der Skala oben kann man Folgendes ablesen:
Eingestellte ~: 5 m
Schärfentiefe bei Blende 22: von 2,5 m bis 10 m
Schärfentiefe bei Blende 11: von 3 m bis etwa 9 m
Schärfentiefe bei Blende 8: von etwa 4 m bis etwa 6 m ...

8. ~seinstellung
8. 1. Schätzen und Messen
8. 2. Hyperfokale ~
8. 3. Optische Einstellhilfen
8. 3. 1. Mattring
8. 3. 2. Monoplanrasterring
8. 3. 3. Meßkeil
8. 4. Autofokus ...

Die ~
Je weiter die ~ von Objektiv und Motiv ist, umso größer ist der Schärfentiefenbereich.
Die Brennweite
Weitwinkelobjektive bieten im allgemeinen größere Schärfentiefen, Teleobjektive nur geringe.

Der ~sbereich, über den eine effektive Ausleuchtung durch Blitzlicht möglich ist. Die Blitzreichweite wird von der Menge des verfügbaren Blitzlichts bestimmt. Alle automatischen Blitzgeräte steuern die Blitzleistung über die Blitzdauer.

Die ~ von der Filmebene (Fokalebene oder Brennpunktsebene) zum Objekt. Die Position der Filmebene wird bei den meisten Kameras an der Oberseite durch ein spezielles Symbol (s. u.) angegeben.

Auszugslänge ...

Die ~ des Motivs beeinflusst ganz wesentlich, wie groß die Schärfentiefe ist. Wenn das Objektiv auf ein sehr nahes Motiv scharfgestellt ist, wird die Schärfentiefe wesentlich kleiner. Dies ist eines der Hauptprobleme bei der Makrofotografie.

Der ~sbereich des Motivs, in dem die Abbildung noch hinreichend scharf erscheint. Außerhalb des Schärfentiefe-Bereichs wird die Abbildung als mehr oder minder unscharf empfunden. Nicht zu verwechseln mit Tiefenschärfe!
Sensor ...

Große ~en sind für ein passives Autofokussystem kein Problem, da es nur auf die Bildkontraste ankommt. Der passive Autofokus schlägt jedoch fehl, wenn das Bild sehr kontrastarm ist.

ist die ~ zwischen dem optischen Mittelpunkt des Objektives und der Aufnahmeebene (= bildseitiger Brennpunkt) beim einstellen auf Unendlich.
Die Brennweite ist meist am Objektiv angegeben (f = focus = Brennweite).

Kürzeste ~ ab der scharf gestellt werden kann.
Nahlinse ↑ ...

Bei einer ~seinstellung auf 8m und Blende 11 wird in dem obigen Beispiel alles scharf zwischen 4m und unendlich.
Im Zusammenhang mit der Schärfentiefe ist auch der Nah-Unendlichkeitspunkt / die hyperfokale Distanz interessant.

stufenlose ~seinstellung bis 1:2 oder gar 1:1, in diesem Bereich kein Lichtverlust und optimierte Linsenkorrektur
(teuer!) ...

Mischbild- ~smesser
Ermöglicht bei Sucherkameras das Messen der ~ im Sucher; die Messung wird fast immer direkt an das Objektiv zur Scharfeinstellung übertragen.
Motiv-Kreativ-
Programme ...

Aus 3,45 m ~ ist der Bildeindruck (Bildwinkel) eines 1,2 m breiten 4:3 Bildes exakt so wie bei einem 15" Monitor eines 4:3 Notebooks aus 90 cm ~. In beiden Fällen kann man gleich viele Details erkennen.

Die Objekt~...
lässt sich sehr gut beeinflussen. Man könnte sich vom Insekt soweit entfernen, dass dieses über die gesamte Tiefe scharf ist.

Um über weite ~en alles scharf zu bekommen, benötigt man eine kleine Blende mit einer langen Belichtungszeit. Selbst an einem sonnigen Tag müssen Sie die Kamera jedoch extrem ruhig halten.

Hyperfokale ~
Blendenabhängige Einstellung der ~sskala am Objektiv, die die größtmögliche Schärfentiefe liefert.
nach oben ▲
I ...

Unscharf - Die ~seinstellung für das gewählte Motiv war falsch gewählt. Misst die Kamera die ~ mit Hilfe des Autofokus (AF), kann es helfen die Auslösetaste noch einmal loszulassen und erneut halb zu drücken.

Entspricht die ~ der Linse zur Bildebene der Brennweite, so werden auch jene Objekte scharf abgebildet, die sehr weit entfernt sind.

Blitzstärke, ~:
Wichtig zu wissen ist. Wie stark ist Ihr Blitz? wie weit reicht das Licht. Schauen Sie in der Bedienungsanleitung nach. Hier gibt es oft Empfehlungen dazu.
Bei Blitzen wird oft von Leitzahl gesprochen.

In circa 1,5 m ~ positionieren wir auf einem weißem matt lackiertem Brett unsere Motive: eine silberne Shampooflasche (reflektiert stark), ...

Bereits ab 3 m ~ reicht die Tiefenschärfe mit Blende 22 bis ins unendliche und nach vorne immerhin bis 1,6 m.

Schätzen der ~
Hey! Eine gute Anleitung fürs Blitzen ist das schon. Eins hast du vergessen. Die ~ muss man doch nicht schätzen.. Man hat doch eine Skala für die ~ in Meter oder Feed am Objektiv! ...

Die absolute Größe dieses "Punktes" hängt aber von der ~ Bild (Punkt) - Auge ab.
Ein Stecknadelkopf beispielsweise wird aus 5m ~ noch gut erkennbar sein.

Echomessung: ~ wird per Infrarot- oder Radarecho gemessen.
Das geht schnell, bei jedem Licht und jedem Kontrast.
Nachteil: teuer, geht nur bis zum 1. Hindernis im Meßstrahl (z.Beispiel Glasscheibe!)
Manuelle Focussierung ...

verwendete Blende
~ zum Objekt
Brennweite
Schärfentiefe und verwendete Blende ...

Blende = Leitzahl / ~ in Meter
Bei einer Leitzahl von 42 und einer ~ von 5 Metern zum Blitzgerät müssen Sie für eine korrekte Belichtung eine Blende von 8 einstellen.

Ebenso die AF Macro-Einstellung, mit der man von 1m ~ bei 12x Zoom beste Macro-Aufnahmen machen kann ohne an das Objekt zu nahe heran zu müssen.

In größerer ~ wird der Winkel spitzer.
Unser Gehirn beherrscht unbewusst die so genannte Triangularberechnung. Aus den unterschiedlichen Winkeln folgert es, wie weit ein Gegenstand entfernt ist.

Die Brennweite einer Linse ist die ~ von der Linse, in der das Licht, hinter der Linse in einem Punkt gebündelt wird. Den Begriff der Brennweite, kann man anhand eines einfachen Beispiels sehr gut erläutern.

Dann sind nämlich alle bildwichtigen Elemente in ungefähr gleicher ~ von der Lichtquelle.
Indirekt blitzen ...

Vorrichtung für eine automatische ~seinstellung bei Kameras oder Projektoren. Man unterscheidet aktive und passive Systeme. Aktive Systeme senden einen Meßstrahl (Ultraschall, Infrarotlicht) aus, und fangen das Reflexionssignal auf.

Die weitaus meiste Zeit benötigt die Kamera zur Fokussierung (in der Regel abschaltbar durch Verwendung des manuellen Fokus), was sich in die ~smessung einerseits und die eigentliche Fokussierung - die Scharfstellung - andererseits ...

Dabei bedeutet die doppelte ~ zur Wand 1/4 der Lichtdichte. Dadurch sollte die Wand eigentlich immer dunkler erscheinen, wenn wir uns von ihr entfernen. Das ist aber nicht so, da mit steigender ~ die Wand immer kleiner erscheint.

Für eine selbsttätige Korrektur muss die Kamera den Objektivtyp, die Blende und die eingestellte ~ kennen, um die zu erwartende Verschiebung zu berechnen und durch einen Eingriff in die Fokussierung zu korrigieren.

Bei gleich bleibendem Abstrahlwinkel der Lichtquelle verteilt sich das Licht bei zunehmender ~ auf eine größere Fläche und nimmt dadurch an Helligkeit ab.

Zusätzlich zu diesen mechanischen Abläufen muss bei Digitalkameras mit Autofokus ein Motor die ermittelte ~seinstellung realisieren, die Fokussier-Geschwindigkeit ist ein entscheidender Zeitfaktor. Er kann ggf.

Bei Einstellung eines Objektivs auf die ~ "unendlich" entspricht der Abstand zwischen der bildseitigen Hauptebene des Objektivs und der Bildebene gerade der Brennweite.

Preiswerte Kameras haben oft ein Fixfocus-Objektiv mit unveränderlicher ~seinstellung dessen Bildwinkel im gemäßigten Weitwinkel-Bereich liegt.

Aufnahmen mit Weitwinkelobjektiven aus kurzer ~ stellen Dinge die dichter am Objektiv liegen übertrieben groß und Dinge die weiter weg liegen übertrieben klein dar.

Durch die Technik der Schärfentiefe können in der Fotografie Objekte in verschiedenen ~en scharf abgebildet werden. Jedes Objekt weißt dabei einen bestimmten Grad an Astigmatismus und sphärischer Abweichung auf.

Außerdem ist die Schärfentiefe abhängig von der Aufnahmeentfernung und der verwendeten Brennweite.

Sollte Ihr Objektiv keine ~sangaben besitzen oder diese eher unbrauchbar sein (kommt auch vor), dann müssen Sie improvisieren. Abstände von bis zu 2 bis 3 Metern lassen sich noch gut abschätzen oder vermessen.

In der freien Natur sind Teleobjektive unerlässlich, um das Tier aus möglichst weiter ~ so gut wie möglich aufs Bild zu bekommen. Ab 200mm aufwärts sollten Sie schon anfangen.

Beachte unbedingt, das selbst bei großer ~ zum Gewitter, es trotzdem zu Blitzeinschlägen in deiner Umgebung kommen kann.

Die Hyperfokaldistanz ist diejenige ~ zur Kamera, auf die man fokussieren muss, damit alles, was sich von der halben hyperfokalen Distanz bis zum Unendlichen erstreckt, scharf dargestellt wird.

Die Leuchtkraft von Blitzgeräten ist gerätespezifisch und nimmt mit der ~ ab. Diese gerätespezifische Leistung eines Blitzgerätes wird durch die s.g. Leitzahl (i.d.R.

Mit Adobe Photoshop gelingt die einzelne Fleck-~ schnell und unkompliziert, muss aber auf jedes Bild separat angewendet werden.

Man kann hierbei auf den Himmel fokussieren oder im umgekehrten Fall auf die ~ der Wasserfläche. Manchmal ist ein Arbeiten mit dem manuellen Fokus unausweichlich.
Durch Spiegelungen kann auch eine Doppelung von Objekten erreicht werden.

~ und der Brennweite ermöglicht es, den Blick des Betrachters
auf das Hauptmotiv zu lenken. Dazu schränkt der Fotograf die
Schärfentiefe so eng wie möglich um die Ebene ein, auf der sich das
Hauptmotiv befindet.

Weil die meisten Tiere, selbst im Zoo, nur aus größerer ~ fotografiert werden können, ist eine lange Telebrennweite sehr wichtig. 400mm würde ich hier auf jeden Fall anstreben, wobei das Objektiv trotzdem lichtstark sein soll.

Um trotz offener Blende alle Bereiche des Bilds scharf zu bekommen, oder wenn die ~sdifferenzen zu groß für die kleinste Blende sind, ...

Diese Automatik ermittelt mit Hilfe sämtlicher Autofokusmesspunkte die unterschiedlichen ~en eines sich in die Tiefe erstreckenden Motivs.

Der Aktive Autofokus misst die ~ bis zum fotografierten Objekt. Dies passiert durch Messen der Zeit, die die reflektierten Ultraschallkugel-Strahlen oder das Infrarotlicht benötigen, um wieder zurückzukehren.

Abhängig ist die Tiefenschärfe von der Blendeneinstellung sowie der gewählten Brennweite in Kombination mit der ~ zum Motiv.

Ein Schalter für die Einschränkung des ~sbereichs ("FULL" und "8 bis 6 m") ermöglicht es, den Fokussiervorgang zu beschleunigen, wenn das Motiv keine Nahaufnahmen erfordert.

Sie ist gleich dem Produkt aus Blende und ~ in Meter, bei einem Film der Empfindlichkeit 100 ISO.

Hyperfokale Distanz - hyperfokale ~
Damit wird die Ebene (Distanz) bezeichnet, auf welche Sie scharfgestellen müssen, ...

Das Öffnen und Schließen der Blende bewirkt außerdem eine Veränderung der Tiefenschärfe, das heißt dass Objekte in einer gewissen ~ von der Kamera scharf abgelichtet werden.

Bei der Makrofotografie wird das Zusammenspiel zwischen Blende, Brennweite und ~ zum Motiv, bzw. Objekt, besonders deutlich. Da im Makrobereich das Objektiv, dem Objekt sehr Nahe kommt und oft Brennweiten größer 50mm eingesetzt werden.

Die Leitzahl ermöglich die Berechnung der maximalen ~ zum Motiv unter Berücksichtigung der ausgewählten Blende. Die Formel ergibt sich dabei wie folgt: Leitzahl = Blende x ~ (in Meter).

Markierung zur Korrektur der ~seinstellung bei Infrarotaufnahmen. Die Korrektur ist notwendig, weil die Infrarotstrahlen weniger stark gebrochen werden als das sichtbare Licht.
Infrarotfilme ...

Unerheblich bei einer Nahaufnahme ist der Abstand zwischen Kamera und Motiv (~). Die ~ ist bei gleich bleibendem Abbildungsmaßstab lediglich eine Funktion des Bildwinkels und damit der Brennweite.

In der Fotografie wird der ~sbereich vor dem Fotoapparat oder der Kamera, der in einem Bild scharf erscheint, in der Schärfentiefe betrachtet.

Stellt schon vorab den Fokus manuell auf die richtige ~, sodass die Schärfentiefe auf der richtigen Ebene liegt. Wählt nicht gerade die kleinste Blendenzahl. Eine Blende zwischen 6 und 8 sollte bei einer gut fokusierten Kamera ausreichen.

Ein Tier im Zoo, kann auf 20m ~ schon weit entfernt sein, wenn man davon eine schöne Portraitaufnahme machen mächte.

Dieses besteht nicht einfach nur aus einer Linsenkombination mit ~s- und Blendenring, es ist vielmehr das Auge der Kamera, jener Teil der eine Abbildung auf der Filmebene ermöglicht.

Beobachten Sie das Verhalten der aufzunehmenden Tiere einige Zeit von größerer ~ aus. Mit der Zeit können Sie den Abstand verringern, aber unterschreiten Sie nicht den natürlichen "Sicherheitsabstand".

Die Schärfentiefe hängt vor allem von der Faktoren Brennweite, ~, Sensorgröße und Blende ab. Unser Online-Rechner hilft bei der Berechnung.
> mehr
UW-Gehäuse - Kameras zum Abtauchen ...

Die Brennweite bezeichnet die ~ einer Linse zu ihrem Brennpunkt (Film, bzw. Lichtsensor)
Dia, Diapositiv ...

Fixfokus: Feste (fixe), unveränderbare ~seinstellung bei Kameras. Meist zu finden bei günstigen Kameras mit leichtem Weitwinkelobjektiv ohne Zoom.

Mehr­feld­messung. Belichtungs- oder ~s­messung auf mehreren Punkten des Bild­felds.
MS Memory­stick. Von Sony entwickelter Speicherchip (auch Duo und Pro).

Eine Fixfokuskamera stellt nicht automatisch je nach ~ scharf, sondern schießt stets nur in einem fest definierten Bereich scharfe Bilder.

Da Objektive nicht auf beliebig kurze ~ scharfstellen können, kann man Gegenstände nicht beliebig groß auf dem Sensor abbilden. Daher gibt es für jedes Objektiv einen maximalen Abbildungsmaßstab.

Bei solchen Kameras sind Schärfepunkt und Blende so eingestellt, dass in einem bestimmten ~sbereich alles scharf dargestellt wird.

Man kann sich zwar meist auf den Autofokus verlassen, kann aber auch eine ganz andere Technik wählen, in dem man nicht die ortsfeste Kamera scharf stellen lässt, sondern umgekehrt sich mit manuell fest eingestellter ~ dem Objekt ...

Ammoniumpersulfat
(NH4)2S2O8. Dient zum Abschwächen von zu kontrastreichen Negativen und zur ~ von Gelbschleiern sowie von Thiosulfat-Rückständen und Entwicklerflecken.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Was bedeutet Kamera, Fotograf, Fotografie, Licht, Objektiv?

◄ Entfernen   Entfernung einstellen ►
 
RSS Mobile