Startseite (Schneeglöckchen)

 Garten 

Startseite  
 
 
Startseite » Garten » Schneeglöckchen


 

Schneeglöckchen

Garten  Schneebusch  Schneeheide
25.04.2014

Schneeglöckchen
Schneeglöckchen zählen zu den bekanntesten und ältesten Pflanzen der Erde. Schon vor Christi Geburt wird in botanischen Darstellungen von der Pflanze berichtet. Schneeglöckchen gehören zu den ersten Frühlingsboten des Jahres.


Schneeglöckchen = Vorfrühling
Hach es ist Vorfrühling. Letztes Jahr hatte ich mal was zum kalendarischen und phänologischen Frühlingsanfang geschrieben.

Schneeglöckchen - Im Frühjahr eine wahre Pracht
VN:F [1.9.22_1171]
please wait...

Schneeglöckchen
[Galanthus nivalis]
02. Februar
Kaum ist der Schnee weg, wartet man auch schon gespannt auf die ersten Schneeglöckchen. Dieses Jahr sind bei wunderschönem Wetter im Februar aber nur fünf einzelne zum Vorschein gekommen.

Schneeglöckchen, Winterlinge und andere Frühstarter verschönern zwar schon Parks und Gärten, doch auf vielen Balkonen ist es noch kahl.

Schneeglöckchen sind Siegertypen
Das Schneeglöckchen ist aber nicht nur wegen seiner frühen Blüte und seiner Unerschrockenheit ein Star unter den Zwiebelblumen, es enthält auch einen Wirkstoff, ...

Schneeglöckchen
Diese lässt man mindestens vier Jahre lang an Ort und Stelle. Wenn sie sich stark vermehrt haben, hebt man eine ganze Gruppe der Zwiebelpflanzen mit einer Grabegabel aus dem Boden.

Schneeglöckchenstrauch (Halesia carolina)

Schneeglöckchenbaum (Halesia carolina) ...

Jetzt noch Schneeglöckchen pflanzen
Wer es verabsäumt hat, im Herbst die kleinen Zwiebeln der Schneeglöckchen in die Erde zu pflanzen, der hat jetzt die Gelegenheit, das nachzuholen - und zwar als bereits blühende Exemplare.
Fenster schließen ...

Nach dem phänologischen Kalender wird das Jahr in zehn Jahreszeiten gegliedert. Nicht ein Datum, sondern der Entwicklungsstand ausgewählter Pflanzen bestimmt die Jahreszeit. Nach dem Winter folgt der Vorfrühling, der mit der Schneeglöckchenblüte ...

Schneeglöckchenbaum
Im Frühling hängen Glockenblüten am vorjährigen Holz, die zart und süss duften. Die vierflügeligen Steinfrüchte haften lange. Der laubabwerfende Baum kommt besonders gut vor einem dunklen Hintergrund zur Geltung.

Schneeglöckchen
8-10 cm
schattig, halbschattig, nach dem Kauf sofort einpflanzen, Zwiebeln dürfen nicht austrocknen.

Riesenschneeglöckchen wirken zwischen grünen Bodendeckern so richtig, wenn sie in großen Mengen angepflanzt werden. Passende, grüne Bodendecker sind Efeu oder Immergrün.

Schneeglöckchen - Vorfrühling
Löwenzahn - Erstfrühling
Apfelbaumblüte - Vollfrühling
Holunderblüte - Frühsommer
Blüte der Winterlinde - Hochsommer
Reife Beeren der Eberesche - Spätsommer
Herbstzeitlose - Frühherbst ...

Schneeglöckchen
Kleine Zwiebelgewächse machen jetzt besonders viel Spaß: Blaustern und Schneeglöckchen stecken ihre Köpfchen heraus und machen sich gut in kleinen Gefäßen auf dem Tisch.

Schneeglöckchen sind giftig für Menschen und Tiere. Besonders die Zwiebel enthält viel von den giftigen Alkaloide wie Gelanthamin und Lycorin. Kinder sollten darüber aufgeklärt werden, keinesfalls Pflanzen in den Mund zu nehmen.

Februar: Schneeglöckchen, Krokusse und der Winterling
März: Scilla, Puschkina, Schneestolz und der Märzenbecher
April: Gemswurz, Tränendes Herz, Schleifenblume und Traubenhyazinthe
Mai: Maiglöckchen, Rittersporn und Zwergherzblume.

Krokuswiese, Schneeglöckchenwiese oder Frühblüherwiese
Auch das ist ein Traum vieler Hausgartenbesitzer. Im reinen Zierrasen wirst du aber solche Frühblüher nicht dauerhaft fortbekommen. In der Wiese schon eher ...

Um im kommenden Jahr schon möglichst früh die ersten Lebenszeichen des sich einstellenden Frühlings im Garten bewundern zu können, müssen im Herbst die Blumenzwiebel von Krokussen, Schneeglöckchen und weiteren Frühblühern in die Erde ...

Bunte Tulpen, zarte Schneeglöckchen, kräftige Christrosen oder königliche Kamelien: Der Gartenfotograf Josh Westrich kann nicht anders, als immer wieder das Schönste aus Pflanzen herauszuholen.

Zwiebelpflanzen wie Schneeglöckchen, Tulpen und Narzissen müssen nun schnell in die Erde - in einem Beet am besten nach Größe gestaffelt und möglichst in Gruppen. Denn einzeln kommen sie kaum zur Geltung. Junge Zweijährige werden ausgesetzt.

Falls der Februar zu kalt war, kommen wir erst in diesem Monat in den Genuss der Blüten von Winterling, Schneeglöckchen, kleinen Zwiebeliris, Lenzrosen und von anderen Frühblühern. Mit den Wetterregeln für den März ist es ziemlich schwierig.

Für eine Blumenwiese eignen sich Schneeglöckchen, Narzissen, Maiglöckchen, Krokusse, Blausternchen, Winterlinge, Tulpen und Anemonen am besten. Mit ihnen kann man seinen Rasen im Frühjahr in eine blühende Pracht verwandeln.

2009: Die Natur erwacht langsam aus dem Winterschlaf: Die Tage werden wieder länger, erste Schneeglöckchen wachsen aus dem Boden - höchste Zeit, den Frühjahrscheck in puncto Terrasse in Angriff zu nehmen.

Die Schneeglöckchen sind schon einige Tage länger da. Es können noch etwas mehr sein. Die Zwiebeln dazu kann man sich im Gartenmarkt besorgen. An den sonnigsten Stellen schaut auch bereits ein dunkelblaues Veilchen hervor.

Wer sich den Vorfrühling ins Haus holen will, kann jetzt Schneeglöckchen und andere Zwiebelblumen vortreiben. Denn ein kleiner Wärmeschub bringt das Wachstum in Gang. Dazu gräbt man einige Zwiebeln aus dem Garten aus und setzt sie in Tontöpfe.

Wer im Herbst die kleinen Zwiebeln der Krokusse oder Schneeglöckchen für eine frühe Winterblüte in Töpfe gesetzt und sie kühl und dunkel gestellt hat, sollte sich jetzt um die Frühlingsboten kümmern.

Nicht selten sind Krokusse, neben den Schneeglöckchen die ersten Frühjahrsblüher und bei vielen Gartenfreunden überaus beliebt. Der Krokus ist ein Schwertliliengewächs. Die lateinische Bezeichnung lautet: Crocus.

Schneeglöckchen
Nicht weniger beliebt und äußerst typisch ist die Studentenblume, auch Tagetes genannt.

5 cm: Krokus, Anemone, Schneeglöckchen, Scilla, Ranunkel
10 bis 12 cm: Hyazinthen, Tulpen, Dahlien, Gladiolen
10 bis 20 cm: Lilien, Narzissen ...

Nur die Schneeglöckchen sind schon da (links). - Der Bärlauch will aber auch etwas vom Sonnenlicht haben und streckt sich schon mächtig! Bei über 30 Sorten in diesem Jahr kann man schön viel planen! Neu in 2006: ...

Christrosen fühlen sich im Unterwuchs von Zaubernuss und Scheinhasel oder neben Schneeglöckchen und Schildfarn wohl. Gerne stehen sie im Schutz von Bäumen und Sträuchern, zwischen deren laublosen Zweigen die Wintersonne hindurch blinzelt.

Die ersten Blumen aus Blumenzwiebeln sind im Frühjahr die Schneeglöckchen. Sie läuten den Frühling ein. Krokusse und Osterglocken blühen danach. Auch sie besitzen eine Blumenzwiebel als Wurzel und Nahrungsspeicher.

So sehr wir uns nach dem kalten Winter über die bunte Blütenpracht gefreut haben, sosehr stören uns nun die verwelkten Blüten in der Wiese: Schneeglöckchen, Krokusse, Märzenbecher, Blausternchen, etc. sind verblüht.

Wer sich im nächsten Jahr an Anemonen, Krokussen, Schneeglöckchen, Tulpen, Narzissen und anderen Frühlingsblühern erfreuen will, findet bereits jetzt eine reiche Auswahl an Blumenzwiebeln im Gartenfachhandel.

Daneben wachsen auch viele Zwiebelpflanzen gerne unter Gehölzen. Dazu zählen Märzenbecher, die Schneeglöckchen und der Winterling.
[Bearbeiten] Literatur ...

Alle Frühblüher sind dazu in der Lage, sich vor Kälte und Frost zu schützen, indem sie zum Beispiel wärmendes Laub bilden oder wie die Schneeglöckchen Salze speichern.

Zu den Frühlingsblühern gehören unter anderem Frühlings-Adonisröschen, Strahlen-Anemone, Kaukasus-Gänsekresse, Garten-Krokus, Winterling, Schneeglöckchen, Traubenhyazinthe, Narzisse, Kissen-Primel, Blaustern, Tulpe und Duft-Veilchen.

Damit der Steingarten bereits im Frühjahr seine Pracht entfaltet, sollten Sie zudem Zwiebeln von Frühjahrsblühern wie Schneeglöckchen, Winterlinge, Schneestolz und Krokusse setzen.

bekannte Zwiebelblüher wie Tulpen, Narzissen, Hyazinthen oder Anemonen
Primeln
Stiefmütterchen
Vergissmeinnicht
Winterling (Eranthis hyemalis)
Schneeglöckchen
Trauben-Hyazinthe (Muscari)
Tausendschön (Bellis)
Krokuss ...

Flache Mulden: In flachen Mulden können die Frühlingszwiebeln und Knollen angesiedelt werden: Adonisröschen, Christrosen, Knotenblumen, Krokusse, Narzissen, Primeln, Schneeglöckchen, Schwertlilien, niedrig, Traubenhyazinthen, Tulpen,
Winterlinge.

Vorausdenkende Gartenbesitzer planen für den Beginn der wärmeren Jahreszeit Blumenzwiebeln von (Wild)Tulpen, Schneeglöckchen, Narzissen oder Krokussen ein, um das Farb- und Formspektrum zu erweitern.

(Dahlia variabilis), Taglilie (Hemerocallis-Hybriden), Maiglöckchen (Convallaria majalis), Zraubenhyazinthe (Muscari armenarium), Madonnenlilie (Lilium candidum), Kaiserkrone (Fritillaria imperialis), Türkenbund (Lilium martagon), Schneeglöckchen ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Garten, Pflanze, Blüte, Boden, Zwiebel

Garten  Schneebusch  Schneeheide
25.04.2014

 
RSS Mobile