Startseite (Gelierprobe)

 Gastronomie 

Startseite  
 
 
Startseite » Gastronomie » Gelierprobe


 

Gelierprobe

Gastronomie  Geliermittel  Gelierzucker

Die Gelierprobe
Die Gelierprobe Die Gelierprobe zeigt, ob die zubereiteten Früchte während des kalt werdens genügend Festigkeit bekommen, also ausreichend "gelier
Keine Kommentare / Weiterlesen...


Gelierprobe:
Wird Konfitüre mit normalem Zucker zubereitet, muss unbedingt eine Gelierprobe gemacht werden, damit auch wirklich die Gewähr besteht, dass die Konfitüre fest wird.

Die Gelierprobe
Ein praktisches Hilfsmittel beim Einmachen von Konfitüre & Co. ist die Gelierprobe. Geben Sie dazu mit einem Löffel etwas der heißen Fruchtmasse auf einen kalten Teller. Wird die Masse fest, ist die Konfitüre fertig.

Tipp 2: Gelierprobe
Die Marmelade ist gut geliert, wenn ein Tropfen davon auf einem Teller schnell ein dünnes Häutchen bildet und fest wird.
Tipp 3: Marmelade für Diabetiker ...

Gelierprobe: 1 kleinen Teller ins Kuehlfach stellen. Man gibt einen Tropfen des Einkochgutes auf einen solchen kalten Teller und haelt ihn schraeg. Bleibt der Tropfen fest, so kann die Konfituere abgeschaeumt und sofort eingefuellt werden.

Gelierprobe machen und die Kürbismarmelade in heiss ausgespülte
Gläser füllen. Sofort mit Twist-Off-Deckeln verschliessen und 5
Minuten umgedreht auf die Deckel stellen. Umdrehen und auskühlen
lassen.

Gelierprobe nehmen (ich stelle dazu immer ein Tellerchen in den Gefrierschrank) Noch heiß in die Gläser füllen. Deckel gut verschließen und auf dem Kopf 5 Minuten ruhen lassen.
Druckversion (PDF)
Rezept weiterempfehlen ...

Gelierprobe machen. In sterilisierte Gläser füllen, verschließen und auf dem Kopf gestellt auskühlen lassen.

Gelierprobe
Etwas von der heißen Fruchtmasse auf einen kalten Teller geben. Ist sie zu dünnflüssig, muss sie noch etwas weiter kochen.

*Gelierprobe: eine kleine Menge auf einen kalten Unterteller geben und sehen ob es fest wird, wenn nicht etwas Säure zugeben oder zusätzlich Geliermittel oder einfach nur etwas länger kochen lassen ...

Die Gelierprobe machen und die Gläser bis zum Rand mit der heißen Masse füllen.
5
Die Gläser mit der Pflaumenkonfitüre gut verschließen und 10 Minuten lang auf den Kopf stellen.

2. Die Gelierprobe machen. Die Konfitüre sofort durch einen Trichter in die vorbereiteten Gläser füllen. Die Gläser verschließen und ca. 5 Min. auf den Kopf stellen.
Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten: ...

Eine Gelierprobe zeigt, ob die zubereitete Fruchtmasse während des Erkaltens genügend Festigkeit bekommt, also genügend gelieren kann. Geben Sie dazu von dem zubereiteten, heißen Kochgut einfach 1 EL auf einen kleinen Teller.

Nun die Gelierprobe machen. Dafür etwas von der Marmelade auf einen kalten Teller tropfen. Wird sie fest, ist die Marmelade fertig. Wenn nicht, dann die Masse noch etwas länger kochen lassen.

Für eine Gelierprobe geben Sie 1-2 TL der heißen Fruchtmasse auf einen gekühlten Teller. Wird die Gelierprobe dicklich bzw. fest, so bekommt auch der Rest Ihrer Konfitüre genügend Festigkeit in den Gläsern.

5.Für die Gelierprobe gebe ich einen Teelöffel der Marmelade auf einen Teller, wird diese innerhalb kürzester Zeit fester, kann der Topf vom Herd genommen werden.

* Ist die Gelierprobe zu duenn: Die Masse auf Handwaerme abkuehlen
lassen. Etwas Agar-Agar mit wenig Fluessigkeit verruehren, in die
abgekuehlte Masse einruehren. Unter Ruehren nochmals aufkochen und
wieder erkalten lassen.

Einige Zeit stehen lasen, dann den Topf bei starker Hitze zum Kochen bringen. Ab Siedepunkt die Marmelade etwa 4 Minuten kochen, dann den Topf vom Herd ziehen und eine Gelierprobe machen.

Den Gelee nach der Gelierprobe zügig in heiß ausgespülte Gläser füllen und diese sofort verschließen, anschließend für 2 Min. auf den Deckel stellen.
Geräte: Topf, Gläser
Quelle: Mutters Marmeladenrezepte ...

* Um die Bindefähigkeit des gekauften Agar-Agars herauszufinden, eine Gelierprobe machen, und die Menge falls nötig korrigieren. Für die Gelierprobe, einen Unterteller ins Tiefkühlfach stellen.

Einen Teller für Gelierprobe ins Tiefkühlfach stellen. Zucker zum Fruchtmus geben. Auf kleinem Feuer aufkochen. 30 Min. köcheln lassen. Rühren! Eventuell abschäumen. Gelierprobe machen! ...

Aprikosenlikör und weitere 125 g Gelierzucker hinzufügen, Masse wieder zum Kochen bringen und drei bis vier Minuten sprudelnd bis zur Gelierprobe kochen lassen.
Fertige Marmelade randvoll in vorbereitete Gläser mit Twist-off-Deckeln füllen.

Kurz vor Ende der Kochzeit den Topf von der Kochstelle ziehen und die erste Gelierprobe machen.

Nach 10 Minuten die erste Gelierprobe machen: Hierfür etwas von der Marmelade auf einen Unterteller geben und prüfen, ob diese zur Konsistenz einer üblichen Marmelade geliert.

kochen, bis die Gelierprobe die richtige Festigkeit ergibt: dafür einen Löffel abnehmen und rasch abkühlen (im Kühlschrank). Sobald die Marmelade die richtige Konsistenz erreicht hat, in makellos saubere Gläser fülllen und sofort verschließen.

Um herauszufinden, ob die Fruchtmasse die richtige Konsistenz erreicht hat, empfiehlt sich eine Gelierprobe. Dazu wird am Ende der Kochzeit ein Löffel der heißen Masse auf einen kalten Teller gegeben.

zum Saft geben. Saft bis zur Gelierprobe einkochen, das dauert rund 40 Minuten. Zitronenschale herausnehmen, das Gelee heiß in saubere Gläser füllen, Gläser sofort mit Einmachhaut oder Deckeln verschließen.

Mit Zauberstab pürieren, Gelierprobe (1 TL der Masse wird auf einem Unterteller in ca. 1-2 min. angenehm fest), falls notwendig noch 1-2 min. länger kochen (hat's nicht gebraucht).

Hilfreich ist eine Gelierprobe: Dazu einen Löffel heißer Fruchtmischung auf einen kalten Teller geben und kurz anziehen lassen. Der Gelierpunkt ist erreicht, wenn sich auf der Oberfläche beim Zusammenschieben mit einem Löffel Fältchen bilden.

etwas Konfitüre auf einen kalten Teller geben, Gelierprobe machen, kontrollieren ob der Gelee fest wird. Eventuell noch etwas Zitronensäure hinzufügen.
die Rosmarinzweige aus dem flüssigen Gelee nehmen ...

Gelierprobe machen und evtl. noch weitere zwei bis drei Min. kochen. 5 Einmachläser oder Gläser mit Schraubverschluss heiß ausgespült bereitsstellen und die Melonenmasse in die Gläser füllen.

Aufkochen lassen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Nun die Gelierprobe machen. Die Limettenschale aus dem Topf nehmen und die Granatapfelkerne zu geben. Das Gelee in Gläser füllen und die Gläser auf den Kopf stellen.

Die Beeren waschen, über Haarsieb pressen, mit Wasser und Zucker bis eine erfolgreiche Gelierprobe kochen (auf Porzellanteller tropfen und die Erstarrung abwarten). In Gläser füllen, die Gläser sofort schliessen und sterilisieren.
Knoblauchkonserve ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Kochen, Zucker, Gläser, Gelierzucker, Zitrone

Gastronomie  Geliermittel  Gelierzucker

 
RSS Mobile