Startseite (Havanese)

 Hund 

Startseite  
 
 
Startseite » Hund » Havanese


 

Havanese

Hund  Havanais  Havaneser

Havanese - Havanese Bichon
(Bichon Havanais)
Origin: Western Mediterranean basin, development Cuba.


r
Der r besticht durch sein langes und weiches Fell, welches in verschiedenen Farben auftreten kann. Die kleinen Hunde sind sehr verspielt und lebhaft.

Havaneser
Skizze
Havaneser stammen aus Havanna, wo sie aus Maltesern und Antillen-Hündchen zu kleinen Gesellschaftshunden zusammengemischt wurden. Sie jagen Mäuse wie Katzen, auf der Lauer liegend, mit viel Geduld.

r
r gehören zu den Zwerghunden - und wissen ihren besonderen Charme meisterhaft einzusetzen.

Havaneser
Passt zu Familien, die in Sachen Hund noch Anfänger sind. Kleine Kinder mag der Havaneser gern, Lärm, viele Besucher im Haus, unregelmäßige Tagesabläufe machen ihm nichts aus. Er passt sich an, ist unkompliziert.

r
Hunde > Hunderassen > Hunderasse H > r
Herkunftsland:
Kuba ...

Havaneser, Bichon Havanais
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z alle
Havaneser, Bichon Havanais ...

r
(weitere Namen: Bichon Havanais, White Cuban, Havana Silk Dog)
Herkunft: ...

Havaneser sind sehr aufgeweckt, liebevoll und fröhlich. Ihre spielerische, kameradschaftliche und drollige Art macht ihn zum absoluten Liebling aller größeren Kinder.

Der r ist ein fröhlicher, anhänglicher und anpassungsfähiger Kleinhund, der auch gut in einer Stadt gehalten werden kann. Er gilt als leicht erziehbar und eignet sich auch für Hunde-Anfänger.
Herkunft und Geschichtliches ...

Der Havaneser ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus dem Mittelmeerraum bzw. Kuba (FCI-Gruppe 9, Sektion 1.1, Standard Nr. 250). Das Zuchtbuch führt die FCI.
Inhaltsverzeichnis ...

Züchter der Rasse r finden Sie hier !
Charakter: Der r (Auch Bichon Havanais genannt.) ist ein geselliger, verspielter und fröhlicher Hund, der als sehr liebevoll und auf seine Familie bezogen gilt.

Havaneser
Herkunft und Geschichtliches
Diese Rasse stammt aus der westlichen Mittelmeergegend und hat sich entlang der spanischen und italienischen Meeresküste entwickelt.

r wurden in früheren Zeiten häufig auf Wanderbühnen und auch im Zirkus gesichtet. Mit seinen 'Kunststückchen' bezauberte er dort das kleine und große Publikum. Dieses "Schauspieler-Gebaren" hat er wohl immer noch ein bißchen im Blut! ...

Die Havaneser sind sehr treue Spielgefährten für Kinder (jedoch kein Spielzeug!). Die Kinder dürfen es nicht zu doll mit ihm treiben, sonst kann er schon mal ausfällig werden.

Der r ist ein idealer Wohnungshund, zumal er nicht kläfft. Er passt gut zu alleinstehenden Senioren, doch lieber ist ihm eine ganze Familie, bei der er im Mittelpunkt stehen kann. Er passt sich seiner Familie an.

Der Havaneser ist aufgeweckt und sanftmütig und schließt sich eng an seine Familie an. Die Rasse ist in den USA sehr beliebt.

Langes, weiches Fell zeichnet den r aus. Es ist überwiegend glatt, nur an den Spitzen können sich leichte Locken bilden. Eher hellere Farben sind typisch für die Hunde dieser Rasse, zum Beispiel Grau, Goldfarben, Beige, seltener Weiß.

Havaneser
Der Havaneser gehört zu den Hunden die die reichen und vornehmen Damen entzückten. Heute ist er ein Liebling aller. Sie gehen völlig in ihrer Bezugsperson auf und begleiten sie durch dick und dünn.

r
Ein Wohnungshund nach Maß
Der r ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus dem Mittelmeerraum bzw. Kuba.

Der Havaneser im Portrait
Der aus Kuba stammende Havaneser ist ein sehr intelligenter Vierbeiner, der daher sehr lernfähig ist. Dieser liebevolle und fröhliche Hund eignet sich ideal für die Familie.

Der r
Der offiziell von der FCI anerkannte r hat seinen Ursprung im Mittelmeerraum bzw. in Kuba.
Geschichte der Hunderasse ...

Havaneser
Geschichte:
Sehr wahrscheinlich stammt der Havaneser von kleinen, langhaarigen Hunden ab, die einst die spanischen Eroberer auf die Karibikinsel brachten.

r sind zwar relativ klein, aber trotz ihrer handlichen Größe bewegungsfreudig, neugierig und geschickt. Einige von ihnen sind auch im Hundesport recht erfolgreich.

Der Havaneser ist ein kleiner und kräftiger Hund mit langem Fell, das üppig, weich und vorzugsweise gewellt ist. Außerdem hat er sehr weiches Unterhaar.

Lexolino » Tierwelt » Haustiere » Hunde » Hunderassen » H »
r
◄ ►
Lexolino ...

Geschichte der Rasse Havaneser
Bereits bei den alten Ägyptern gab es die Havaneser, auch Bichon Havanais genannt. Auch wurden sie in Pharaonengräbern gefunden. Zuchtzweck war es, einen entzückenden Schoßhund für reiche Damen zu bekommen.

r ()
11.05.09 von TierweltAdmin
Der r ist eine Hunderasse des Typs Bichon (Sek. 1 der Gr.9) und eine anerkannte, kubanische Hunderasse. Seine FCI Nr. ist die 250.

Havaneser
Der Havaneser ist ein klassischer Gesellschafts- und Begleithund. Trotz seines langem, weichen Fells gehört er zu den Hunderassen, die nicht haaren. Das verspielte Fellknäul benötigt eine enge Bindung an seinen Besitzer.

Hunderasse: r
Diese Rasse stammt aus der westlichen Mittelmeergegend und hat sich entlang der spanischen und italienischen Meeresküste entwickelt. Offenbar wurden diese Hunde frühzeitig durch italienische Überseekapitäne ...

HAVANESER
ursprünglicher Name: Havana Silk Dog - Bichon Havanais
Ursprungsland: Westiliches Mittelmeer, Kuba
Erziehung ...

Der r
Das Ursprungsland dieser Rasse ist Kuba.
Der r erreicht eine Schulterhöhe von 20-27 cm und ein Gewicht von 3-5,4 kg. Sein Fell ist üppig, gewellt bis gelockt mit Unterwolle.

Der Havaneser liebt lange Spaziergänge und tobt dabei gerne mit seinen Menschen über die Wiesen. Auch mit anderen Hunden versteht er sich gut, manchmal kann er sich kaum entscheiden ob er mit seinem Menschen oder den anderen Hunden spielen soll.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Havaneser, Rassen, Hunderasse, Bichon, Hunderassen

Hund  Havanais  Havaneser

 
RSS Mobile