Startseite (AV-Blockierungen)

 Krankheit 

  » »
 
   

AV-Blockierungen

Krankheit  AV-Block  Aviophobie

AV-Blockierungen - Diagnose
Um die Ursachen für einen AV-Block (Atrio-Ventrikular-Block) herauszufinden, befragt der Arzt den Patienten zunächst ausführlich. Wichtig ist, ob der Betroffene unter einer Herzerkrankung leidet und wenn ja, welche Herzmedikamente er dagegen einnimmt.

AV-Blockierungen, zum Beispiel AV-Block I°, AV-Block II° Typ Mobitz 1 (Wenckebach-Periodik), AV-Block II° Typ Mobitz 2 inkl. variierender Überleitung, AV-Block III
Intraventrikuläre Erregungsleitungsstörungen, z. B.

SA-/AV-Blockierungen, Bradykardien
Bedingt flugtauglich, evt. Sauerstoffgabe, Rücksprache mit dem Kardiologen
Herzschrittmacher ...

Dieselbe Studie zeigte jedoch, dass mit höherer Schock-Energie auch die Häufigkeit höhergradiger AV-Blockierungen signifikant zunahm. Die für monophasische Defibrillation gängigen Algorithmen spiegeln somit einen bislang nicht verifizierten Kompromiss wider.

Captopril, Chinidin, chronischem Laxantienmißbrauch, Glukokortikoide, Pencillin usw.
Herzrhythmusstörungen oder Tachykardien bei der Gabe mit Reserpin, Phosphodiesterase-Hemmern, Sympathomimetika usw.
In Kombination mit trizyklischen Antidepressiva Gefahr von Bradykardien und AV-Blockierungen ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: AV-Block, Lungen, Herzinfarkt, Infarkt, Therapie

Krankheit  AV-Block  Aviophobie

 
RSS Mobile