Startseite (Borderline)

 Krankheit 

Was ist was? Alles, was Sie schon immer wissen wollten.
  » »
 
   

Borderline

Krankheit  Boerhaave-Syndrom  Borderline-Persönlichkeitsstörung

Borderline-Symptome: So leiden Betroffene
Typisch für Borderline sind extreme Gefühlsschwankungen. Betroffenen fällt es schwer, ihre Emotionen zu kontrollieren und angemessen auf Situationen zu reagieren.


Borderline-Störung (Borderline-Persönlichkeitsstörung, Borderline-Syndrom; früher: Psychopathie): Häufig diagnostizierte Form einer schweren Persönlichkeitsstörung vom impulsiven Typ.

Borderliner bringen viel Emotionalität in die Beziehung.
Die Angehörigen sind in der Regel wesentlich relativierender und betonen häufig, dass die Beziehungen zwar sehr schwierig aber eben auch sehr intensiv und emotional seien.

Borderline
Julia: Damit ich den großen Schmerz nicht spüre.
Borderline, Grenzlinie - nicht Fisch und nicht Fleisch...oder aber auch: von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt - treffender lassen sich die Stimmungsschwankungen von Borderline Betroffenen kaum charakterisieren.

Borderline
(engl. Grenzlinie oder Grenzgebiet) Der Begriff wurde gewählt, da die Erkrankung ursprünglich in den Zwischenbereich zwischen einer seelischen Erkrankung (Psychose) und einer seelischen Gesundheitsstörung (Neurose) bzw. Verhaltensstörung eingeordnet wurde.

Borderliner sind häufig zwischen 15 und 45 sowie weiblich
Borderline bedeutet so viel wie 'Grenzlinie' oder 'grenzwertig'. Etwa zwei Prozent der Bevölkerung sind von einer Borderline-Störung betroffen, wobei die meisten Patienten zwischen 15 und 45 Jahre alt und weiblich sind.

Borderline-Syndrom
Allgemeine Maßnahmen, die einem Borderline-Syndrom vorbeugen, sind bis heute nicht bekannt. Eine frühzeitige Information über das Borderline-Syndrom kann dazu beitragen, dass Betroffene früher eine geeignete Behandlung aufsuchen.

Borderline-Syndrom, Borderline-Persönlichkeitsstörung
Das Borderline-Syndrom ist eine Persönlichkeitsstörung mit ausgeprägter emotionaler Instabilität. Das Leiden ist sehr vielschichtig und je nach Person sehr verschieden ausgeprägt.

Borderline-Störung (BPS)
Medinfo präsentiert Ihnen Webadressen zum Thema 'Borderline-Störung'. Unsere Redaktion hat bei deren Auswahl hohen Wert auf Relevanz und Qualität der Quellen gelegt.

Borderline-Syndrom: Diagnose
Stand: 31. Oktober 2011Autor: Onmeda-RedaktionMedizinische Qualitätssicherung: Dr. med. Weiland, Dr. med. Waitz
Um beim Borderline-Syndrom die Diagnose stellen zu können, müssen mindestens fünf der folgenden Kriterien beim Betroffenen vorliegen: ...

Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS): Diagnose und Therapie
Emotional Instabile Persönlichkeitsstörung: Impulsiver-Typ vs. Borderline-Typ ...

Borderline-Persönlichkeitsstörung: Diagnose und Behandlung
Erkennungsmerkmale und Therapiemöglichkeiten im Verlauf der Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Borderline-Störung
Ursachen: Was sind die Ursachen einer Borderline-Störung?

BORDERLINE-STÖRUNG
Seelische Störung im Grenzgebiet zwischen Psychose, Neurose und Persönlichkeitsstörung (Kurzfassung) ...

Borderline-Persönlichkeitsstörung - Lexikon der Psychologie
Begriffsbestimmung ...

Borderline Störung
Emotional instabile Persönlichkeitsstörung, BPD, BPS, Selbstverletzung, Parasuizidalität ...

Borderline
Borderline (engl.): Grenze, Grenzfall
Das Borderline-Syndrom ist eine Persönlichkeitsstörung, bei der Symptome einer Neurose und einer Psychose wechselnd auftreten.
Dieses Krankeitsbild zeichnet sich durch sehr unterschiedliche Erscheinungen aus.

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung (abgekürzt BPS), auch emotional instabile Persönlichkeitsstörung genannt, ist die im psychologischen und psychiatrischen Umfeld am häufigsten diagnostizierte Persönlichkeitsstörung.

Borderline-Störungen können ihren Ursprung in traumatischen Kindheitserlebnissen haben
(Quelle: DAK/Wigger) ...

Das Borderline-Syndrom ist eine Persönlichkeitsstörung mit ausgeprägter emotionaler Instabilität. Das Leiden ist sehr vielschichtig und je nach Person sehr verschieden ausgeprägt.

Das Borderline-Syndrom ist eine häufig diagnostizierte Persönlichkeitsstörung. Der englische Begriff Borderline (Grenzlinie) entstand, da die Symptomatik ursprünglich zwischen Psychose und Neurose eingeordnet wurde.

Weitere Informationen: Selbsttest auf Borderline-Persönlichkeitsstörung ...

Borderline - Ursachen
Die Ursachen einer Borderline-Störung sind bisher noch nicht abschließend geklärt. Wie bei vielen seelischen Erkrankungen geht man davon aus, dass eine genetische Veranlagung, biologische Faktoren und ungünstige Erfahrungen zusammenwirken und die Störung auslösen.

Borderline
Die Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) wird auch emotional instabile Persönlichkeitsstörung genannt.

Borderline-Lepra:
Mischform bzw. Übergänge von lepromatöser und tuberkuloider Form.
Klinisches Bild durch charakteristische Läsionen und periphere Anästhesie. Erregernachweis aus Hautstanzen, Nervenbiopsien oder Nasenabstrich. Serologie.
- Syphilis
- T-Zell-Lymphom
- Sarkoidose
- Hautlupus ...

Borderline-Ovarialtumoren im Stadium I
Nachricht für Fachpublikum
Wann ist ein Rezidiv wahrscheinlicher?
Weiterlesen Borderline-Ovarialtumoren im Stadium I ...

Borderline Syndrom - Ritzen gegen den inneren Schmerz
Das Borderline Syndrom äußert sich durch Selbstverletzung. Hier spricht man vom sogenannten Ritzen, von dem zumeist Mädchen betroffen sind. Die Ursachen für die Boderline Störung liegen häufig in der Kindheit. Mehr lesen...

Die Borderline-Verlaufsformen der Lepra sind Mischformen, die verschiedene Symptome der anderen Verlaufsformen vereinen.
Lepra: Ursachen und Risikofaktoren ...

BORDERLINE-SYNDROM
Borderline-Störung: der Steuerverlust der Emotionen
Die Borderline-Störung ist eine Belastung für die Betroffenen und deren Angehörige.
4383 Lesungen ...

Borderline amputation
Möglichst periphere Amputationshöhe eng am pathophysiologischen Geschehen, d. h. möglichst eng am durchblutungsgestörten oder infizierten Gewebsbereich.
Alle Amputationen.

Der Begriff Borderline-Syndrom bezeichnet eine Persönlichkeitsstörung, die durch Impulsivität, Unberechenbarkeit und fehlende Impulskontrolle charakterisiert ist. Darunter können zwischenmenschliche Beziehungen leiden; des Weiteren kann die Selbstwahrnehmung häufig negativ geprägt sein. mehr...

Kernberg (1978) hat auch den Versuch unternommen, die Borderline-Persönlichkeitsstörungen eindeutig einerseits von den Neurosen und andererseits von den Psychosen abzugrenzen.

Dieses Erklärungsmodell lässt sich bevorzugt bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) anwenden, bei der subjektiv unerträglich erlebte Affekterregungen beispielsweise durch Selbstverletzungen oder Glücksspiel vermieden werden. Plötzliche Wechsel des Erregungs- bzw.

Fallbeispiel 1 zu Persönlichkeitsstörungen: Borderline-PS
Eine 35-jährige Krankenschwester stellt sich zur Aufnahme in ein Psychotherapieprogramm vor, sie berichtet offen über ihre Probleme und ist sehr rasch gut im Kontakt.

Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung werden oft abhängig.
Oft kann eine Posttraumatische Belastungsstörung Ursache der Abhängigkeit sein. Diese zeigt sich u.U. mit ähnlichen Symptomen einer Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Eine Sonderform der Eierstocktumoren sind die Borderline-Tumoren oder LMP (Tumore mit niedriger maligner Potenz).

Menschen mit Psychosen oder Persönlichkeitsstörungen (wie Borderline, Schizophrenie, antisozialen Persönlichkeitsstörungen, Angststörungen, depressiven Störungen und Narzissmus) nehmen nicht selten Zuflucht zum Alkohol als Mittel der Selbstmedikation, bevor sie andere Therapiewege ins Auge fassen.

Abgegrenzt werden müssen auch psychische Störungen, wie Depressionen, Angststörungen, Schizophrenie, Borderline-Persönlichkeiten, antisoziale Persönlichkeitsstörung sowie Alkohol- und Drogenabhängigkeit.

Neben dem klassischen Ovarialkarzinom lässt sich auch ein Borderline-Tumor diagnostizieren. Hierbei handelt es sich um eine Wucherung, die sich speziell nur an den Eierstöcken präsentiert und deren Zelltyp weder als gutartig noch als bösartig eingestuft werden kann.

Linehan zur Behandlung von Borderline-Persönlichkeitsstörungen, sowie der Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie der Depression (MBCT). Achtsamkeitsbasierte Übungen der Körperwahrnehmung spielen auch bei der Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen eine Rolle, z. B.

Beispiele sind neben den Angststörungen auch Essstörungen, alle Süchte und andere schädigende Verhaltensweisen (wie etwa die Borderline-Störung). In diesen Fällen kann man auch von einer "Impulskontrollstörung" sprechen.

Ich 47 Jahre, mänlich, wurde zunächst als Borderlinepatient diagnostiziert, habe seit 1995 Erwerbsunfähigkeitsrente. Seit ca. 2000 ist meine prämorbide Persönlichkeit
Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Bettnässen = Enuresis.
Hallo, ...

Unsicherer wurden die Hautärzte bei einer Borderline-Erkrankung oder einer Psychose. Hier glaubte nur noch jeder Zehnte an seine Kompetenz und selbst die Diagnose einer Depression trauten sich nur 57 Prozent zu.

Persönlichkeitsstörungen (Beispiele: Borderline-Persönlichkeitsstörung, schizoide oder paranoide Persönlichkeitsstörungen, Antisoziale Persönlichkeitsstörung) und geistige Behinderungen.
III ...

Neben der Persönlichkeitsstörung "Borderline-Syndrom" müssen auch Erkrankungen wie depressive und Angststörungen und neurotische und psychotische Krankheitsbilder in Betracht gezogen werden. Bulimische Patienten neigen ferner zu Alkohol- und Drogenmissbrauch und sind stärker selbstmordgefährdet.

Meist liegen Angstzustände nicht isoliert vor, sondern lassen sich in Zusammenhang mit anderen psychischen Erkrankungen (zum Beispiel Borderline-Syndrom) bringen. Die Entwicklung und Entstehung einer solchen psychischen Störung ist nicht immer leicht nachvollziehbar, besonders für Außenstehende.

Psychischer Streß fördert Alpträume.
Bücher zum Thema Borderline-Syndrom aussuchen ...

Im Verlauf der Erkrankung kommt es zu funktionellen Läsionen und Deformitäten, die hauptsächlich die Extremitäten, Augen, Nase und Genitalien betreffen. Die Borderline-Lepra steht klinisch zwischen der tuberkuloiden und lepromatösen Form.
Diagnose der Lepra ...

Diese Theorie bildet die Grundlage für die Behandlungsmethoden der Verhaltenstherapie, die durch nachweisliche Erfolge bei der Behandlung von Persönlichkeitsstörungen, insbesondere auch der sogenannten Borderline-Persönlichkeitsstörung, ...

Manche Menschen fügen sich selbst Schnittwunden (an Armen oder den Beinen, etc.) zu. Oft kommt das im Zusammenhang mit Persönlichkeitsstörungen vor; man nennt diese Art der Selbstverletzung das Borderline-Symptom.
Die Symptome bei Schnittwunden ...

Dysfunktionale Verarbeitungsversuche verfestigen sich oft zu eingefahrenen Reaktionsmustern und werden damit zu Störungsbildern, die oft gemeinsam mit der Posttraumatischen Belastungsstörung auftreten: Angststörungen, Depressionen, Somatisierungsstörungen, Sucht, Zwänge, Borderline Störungen.

Neben der Persönlichkeitsstörung "Borderline-Syndrom" müssen eventuell auch Erkrankungen wie depressive, neurotische und psychotische Krankheitsbilder sowie Angststörungen berücksichtigt werden.
Bulimiker neigen darüber hinaus zu Alkohol- und Drogenmissbrauch und sind stärker selbstmordgefährdet.

Als Besonderheit des Eierstockkrebses wird der so genannte Borderline-Tumor genannt, also ein Tumor, der sich nicht eindeutig zu den gut- oder bösartigen Tumoren zuordnen lässt. In der Regel entarten diese Tumore jedoch letztlich und werden bösartig.

Dabei müssen auch Differentialdiagnosen und eventuelle begleitende Krankheiten (Komorbiditäten), wie z. B. eine Störung des Sozialverhaltens, Angststörungen, Borderline-Persönlichkeitsstörung (im Jugend und Erwachsenenalter) beachtet werden.

Phylloidtumore können gutartig, grenzwertig ('borderline') oder bösartig sein bzw. werden. In ca. 85 % der Fälle ist ein Phylloidtumor gutartig, aber die Vorhersage ist schwierig. Selten metastasieren auch ursprünglich gutartig erscheinende Phylloidestumore.

Vor allem Persönlichkeitsstörungen, wie beispielsweise histrionische, narzistische, zwanghafte, aber auch Borderline-Persönlichkeitsmerkmale, sind unter ihnen häufig.
Biologische Faktoren
Es gibt Hinweise auf eine genetische Veranlagung.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Was bedeutet Therapie, Lichen, Erkrankung, Symptom, Lungen?

◄ Boerhaave-Syndrom   Borderline-Persönlichkeitsstörung ►
 
RSS Mobile