Startseite (Emotionen)

 Krankheit 

Startseite  
 
 
Startseite » Krankheit » Emotionen


 

Emotionen

Krankheit  Emissio  Empfängnisverhütung
19.04.2014

ALLE EMOTIONEN NEWS IM ÜBERBLICK
INTELLIGENZ
Im Leben kommt es mehr auf die emotionale Intelligenz als auf den IQ an
News vom 26. August 2009 ...


Ein Auf und Ab der Emotionen
Alleine in Deutschland sollen der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS) zufolge etwa drei Millionen Menschen von der manisch-depressiven Erkrankung betroffen sein.

Emotionen
Hülshoff, Thomas
336 Seiten, UTB, 2006 Blinde Wut oder panische Angst, himmelhochjauchzende Freude oder tiefe Depression - Gefühle bestimmen unser Leben ganz wesentlich.

Emotionen spielen meinem Kreislauf einen Streich
In zahlreichen Fällen ist permanenter Streß oder ein traumatisches Erlebnis dafür verantwortlich zu machen, daß der Kreislauf aus dem Gleis gerät (hypotone Entgleisung).

Emotionen im Alltag
Emotionen haben einen großen Einfluss auf unser Handeln. So führt oft erst die Wahrnehmung einer konkreten Bedrohung dazu, dass wir uns vornehmen, eine ungesunde Verhaltensweise (Rauchen) aufzugeben.

Top
Emotionen

Veränderungen im Bereich der Empfindungen sind besonders schwer zu erreichen.

Emotionen - wie insbesondere unsere Ängste - dienen dem Überleben. Sie werden in unserem Gehirn an Stellen "verwaltet", die schnell reagieren und ihrerseits unser Denken (bzw. die damit befassten Gehirnregionen) beeinflussen.

Emotionen
Warme Umgebung oder Kleidung
Sport
Medikamente:
zum Beispiel Cholinesterase-Hemmer, Antidepressiva wie die SSRI, SSNRI und trizyklische Antidepressiva, Opioide, Tramadol ...

Emotionen lassen sich formal nach ihrer Intensität unterscheiden: a) eigentliche, intentionale Gefühle, die auf Objekte oder Personen gerichtet sind; b) Stimmungen, zum Beispiel Depressionen, ...

Auch Emotionen, Stress und andere Reize können die Schweißproduktion anregen (emotional bedingtes Schwitzen).

Starke Emotionen, Stress, Angst, Depression, Müdigkeit, Schlafmangel
Hormone: Monatsblutung, Eisprung, Pille
Nahrungsmittel: Alkohol (Rotwein), Käse, Südfrüchte, Schokolade
Medikamente: Nitroglycerin, Calciumantagonisten ...

Negative Emotionen wie Feindseligkeit, Wut, Depressionen, Angst und soziale Isolation sind demnach herzschädigend, während positive Gefühle wie Fantasie, Mitgefühl und spirituelle Interessen das Herz schützen, ...

Ernährung und Emotionen
ÜBER EUFIC
EUFIC, das Europäische Informationszentrum für Lebensmittel, ist eine gemeinnützige Organisation, die den Medien, Gesundheits- und Ernährungsfachleuten, ...

Starke Emotionen: Angst, Wut und Aufregung sind typische Migräne-Auslöser.
Wochenende: Samstag und Sonntag ist alles anders. Die präzisen Vorgaben des Arbeitstages fehlen, man schläft bis zum Mittag und frühstückt am Nachmittag.

- Lassen Sie Ihren Emotionen freien Lauf: Wenn Ihnen z. B. nach Weinen zumute ist, dann weinen Sie. Und werden Sie durchaus auch einmal laut, wenn Sie sich geärgert haben. Gehen Sie z. B. in den Wald und brüllen Sie einige Male kräftig.

Desweiteren können die Kontrolle über die Emotionen, sowie das Sozialverhalten und Gedächtnisleistungen gestört sein.
Alzheimer macht über 50% aller Demenzen aus. Vor allem Frauen ab dem 40 Lebensjahr erkranken daran.

Nichts kann Emotionen so unmittelbar und unverfälscht vermitteln wie die beiden Augen: "Die Augen lügen nicht."
ber sie zeigen nicht nur die Befindlichkeit der Seele, sondern die seelische Befindlichkeit ist durch Bilder unmittelbar beeinflussbar.

Denn es ist keinesfalls so, dass man seinen eigenen Emotionen vollkommen hilflos ausgeliefert ist. Der aufkommenden Angstspirale innerlich ein energisches 'Stopp“ entgegenzurufen, kann man üben.

Sie bringen ihre Klienten in einen Zustand der Tiefenentspannung und lassen sich dann deren visuelle Wahrnehmungen (die Synergetik-Therapeuten verwenden hierfür den Begriff ?Innere Bilder?) und die damit verknüpften Emotionen beschreiben.

Starke Emotionen, Stress, Schlafmangel und Angstzustände (Prüfungen, Auftritte) führen bei den Betroffenen zur massiven Atemtätigkeit. Die Lunge atmet zu viel Kohlendioxid ab und erhöht so den pH-Wert des Bluts.

Gombotz: Da spielen viele Emotionen mit. Die Sorge ist, dass man Blutspender verliert. Das beste Gegenargument ist aber, dass jeder Spender sichergehen will, dass sein Blut so verwendet wird, wie es sich gehört.

Die Kontrolle über Emotionen und Sozialverhalten sowie der Antrieb verschlechtern sich. Die Wahrnehmung und Orientierung sind gestört. Dazu können Störungen der Sprache und des Erkennens von Objekten kommen.

Psychische Funktionen, wie Wahrnehmung, Denken, Emotionen und Erregung befinden sich aufgrund extremer organischer Überforderung im Ausnahmezustand. Es kommt bei den Betroffenen zu Halluzinationen, Panik und extremer Unruhe.

Ausgelöst durch starke Emotionen wie Ärger, Überraschung oder ähnlichem kann es zur anfallsartigen Erschlaffung der gesamten Muskulatur oder einzelner Muskelgruppen kommen.

Die betroffenen Familien wirken nach außen hin oft perfekt; Konflikte und Emotionen werden jedoch lediglich totgeschwiegen.

Hat ein Kind gelernt, seine Emotionen zu deuten, können Eltern gemeinsam nach Lösungsstrategien suchen.

Angeborene Veranlagung: stark ausgeprägte Emotionen, Sensibilität und Impulsivität
Traumatische Kindheitserlebnisse (Scheidung, Missbrauch, Verluste, Vernachlässigung usw.) ...

Psychische Erkrankungen betreffen das Gefühlsleben und die Beziehungsfähigkeit (Emotionen), das Denken, das Gedächtnis und die Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit (Kognition).

Manche Schweißdrüsen reagieren auf Stress und Emotionen ( zum Beispiel "feuchte Hände" vor einer Prüfung). Die meisten Schweißdrüsen scheiden bei äußerer Hitze, körperlicher Anstrengung oder Fieber ihr wässriges Sekret aus.

Die Einordnung der Organe und unterschiedlicher Emotionen in eine der Kategorien ist für viele TCM-Ärzte ein wichtiges Hilfsmittel.

Der rechten Gehirnhälfte werden Emotionen und Kreativität zugeordnet, der linken Gehirnhälfte Rationalität und Logik. Das Hirngewebe besteht zum einen aus Nervenzellen, die sich aus verarbeitenden Schaltstellen und aus Leitungsbahnen zusammensezten.

Kognitionen stehen oft im Gegensatz zu Emotionen, also Gefühlen. Bei traumatischen Erfahrungen kommt es oft vor, ...

Fördern Sie die Kreativität und Fantasie Ihres Kindes, stärken Sie sein Selbstvertrauen und lassen Sie Emotionen zu. Vermitteln Sie ihrem Kind aber auch, dass Misserfolge zum Leben gehören.

Dazu zählen starke Emotionen wie Freude, Trauer und Stress. Mit detaillierten Tagebüchern, können Betroffene selbst diese Zusammenhänge erkennen und teilweise durch bewussten Umgang die Symptome verbessern.

Es gibt eine sehr umfangreiche und unterschiedliche Palette von Triggerfaktoren: körperliche Anstrengung, Lachen, heftige Emotionen oder eine Erkältungskrankheit gehören ebenso dazu wie wechselnde Temperaturverhältnisse, Nebel, ...

Feedback der Gesichtsmuskeln steuert Emotionen
Ein Team um David Havas von der Universität Wisconsin-Madison habe 20 Frauen vor und nach einer Botox-Behandlung einem Sprachtest unterzogen.

Inhalt: Die Autorin nimmt den Leser mit durch ihre persönliche Geschichte mit der Diagnose Brustkrebs, durch ihre Emotionen, ihre Informationsquellen und durch ihre Entscheidungen.

Erfahrungsmedizinisch ist die positive Einflussnahme von Ernährung auf Gehirnleistung und Emotionen schon lange bekannt, allgemeine Anerkennung findet sie nach und nach durch die moderne Hirnforschung, ...

Diese Kataplexien werden oft von starken Emotionen ausgelöst. Sie sind meist umso stärker, je stärker das jeweilige Gefühl ist.

Auch der Umgang mit Emotionen - seien sie negativ, seien sie positiv - ist nun Gegenstand der Therapie.

Gleichzeitig spiegelt die Haut unsere Emotionen wieder, z. B. errötet oder erblasst sie in unangenehmen Situationen. Dass sie der Spiegel der Seele ist, müssen gerade Menschen mit empfindlicher, trockener oder erkrankter Haut feststellen.

ORF ON Science, Geruchsverlust und unangenehme Emotionen
Die Nase gehört zwar zu den auffälligsten Organen, bislang hat man die Bedeutung des Geruchssinns aber unterschätzt.

Manche Betroffene werden von der Intensität ihrer Emotionen so überwältigt, dass sie das Gefühl für den eigenen Körper verlieren. Sie stehen neben sich, wähnen sich außerhalb ihres Körpers, die Realität verschwimmt.

Mögliche nicht-allergische Auslöser sind Reizstoffe wie Tabakrauch, ätherische Öle, Farben und Lacke, Autoabgase, kalte Luft, körperliche Anstrengung sowie psychische Faktoren wie Stress, Aufregung und starke Emotionen.

Hintergrund dieser Annahmen ist ein assoziatives Netzwerkmodell des menschlichen Gedächtnisses: Eine aversive Stimulation infolge der Erregungsausbreitung im Netzwerk gleichzeitig Gedanken, Emotionen und motorische Reaktionen auslösen.

Sie sondern den Schweiß vorwiegend an Handflächen, Fußsohlen oder Achselhöhlen ab, denn hier reagieren die Schweißdrüsen auf Emotionen. Eine Erwartungsangst vor dem Schwitzen kann bei sozialen Anlässen erst recht zu vermehrter Schweißbildung führen.

Für die Betroffenen ist der Begriff "Gehörlosigkeit" mit weniger negativen Emotionen verbunden als der Begriff "Taubheit". Deshalb ziehen viele Gehörlose die Krankheitsbezeichnung "gehörlos" vor
Ursachen ...

Dies geschieht durch Einflüsse wie Mahlzeiten, Emotionen oder Dehnungen und kann sowohl zu einer zu starken Kontraktion (->Verstopfung) als auch zu einer zu leichten Kontraktion (->Durchfall) führen.

Der Sitz der Psyche ist das Gehirn. Hier hausen Gedanken, Gefühle, Emotionen. Erkrankungen des Gehirns - psychische Krankheiten genannt - können dementsprechend vielfältig sein.

Psyche, Geist, Seele: Für den Ort unserer Gedanken und Gefühle gibt es viele Worte. Hier lesen Sie, wie Emotionen unser Leben beeinflussen und finden Informationen zu psychischen Krankheiten »
Mobbing: Jetzt ist Schluss damit! ...

Werden die Attacken durch starke Emotionen ausgelöst, können Beruhigungsmittel helfen. Auch blutgefäßerweiternde Mittel und der Einsatz von Prostaglandinen (hormonähnliche Substanzen) sind erfolgreich.

Nicht erlöste Emotionen manifestieren sich früher oder später in der Rückenmuskulatur. Die innere Haltlosigkeit und auch die übertriebene aufrechte Haltung des falschen Selbstbewussteins findet hier ihren Ausdruck.

Es hilft dabei Eigenschaften, Verhaltensweisen, Vorlieben, Emotionen und Reaktionen eines Menschen bestimmten Persönlichkeitsanteilen zuzuorden, die in ihrer Gesamtheit den Menschen als solches ergeben.

Düfte und Aromen stimulieren wichtige Gehirnzentren und bewirken Stimmungen und sorgen für Stimulation, Entspannung, Emotionen. Sie wirken direkt auf unser Wohlbefinden ein und können auf unterschiedlichste Arten genutzt werden.

Denn der Erinnerungsdruck kommt vor allem in der Nacht durch. Ist der Patient zusätzlich schreckhaft oder hat Probleme, seine Emotionen zu regulieren, sollte eine PTSD beim Psychologen sofort abgeklärt und gegebenenfalls behandelt werden.

"Die Musiktherapie kann Dinge bewirken, die man mit anderen Verfahren gar nicht so gut erreichen kann. Zum Beispiel, die Emotionen direkt ansprechen, den Ausdruck, den Rhythmus, also Dinge wo die Musik sehr unmittelbar wirkt." ...

Schlüsselwörter: Symptome, Borderline-Persönlichkeitsstörung, BPS, emotional instabile Persönlichkeitsstörung, Depressionen, Suizid, Affekte, Dissoziationen, Selbstmord, Autoaggression, Emotionen, Impulsiver-Typ, Borderline-Typ Nebenwirkung, ...

Gegebenenfalls kommen auch Medikamente zur Stabilisierung der Seele in Frage. Auch wenn der Intellekt nachlässt, so ist die Fähigkeit, Emotionen zu empfinden, keineswegs eingeschränkt.

hat und die Wahrnehmung von Schmerzen verringert. Auf der anderen Seite kommt es zu einem stärkeren Schmerzempfinden, wenn harte Musik gespielt wird oder Stille herrscht.Entspannung durch Musik betrifft sowohl den Körper als auch die Emotionen.

die man gerade erledigt, Zeit zu nehmen und sich voll darauf zu konzentrieren. Und als letzte Möglichkeit hilft es ebenfalls, aus vollem Herzen zu lachen. Lachen führt dazu, dass die Muskeln gelockert werden, es befreit aufgestaute Emotionen und ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Lichen, Lungen, Leiden, Erkrankungen, Sucht

Krankheit  Emissio  Empfängnisverhütung
19.04.2014

 
RSS Mobile