Startseite (Erosionen)

 Krankheit 

Was ist was? Alles, was Sie schon immer wissen wollten.
  » »
 
   

Erosionen

Krankheit  Erntekrätze  Erröten

Dentale Erosionen können alle Zähne betreffen. Patienten, die unter Bulimie oder Reflux leiden, weisen häufig Erosionen an den Rückseiten der Oberkieferschneidezähne auf.
Im Gegensatz dazu kommt es bei Säureeinwirkung von außen eher auf den Vorderseiten der Zähne zu Erosionen.


Erosionen und Fremdkörper
Erosionen sind oberflächliche Verletzungen der Hornhaut.
Bei eine Erosion ist ein umschriebener oberflächlicher Bereich der Hornhaut durch Gewebeverlust betroffen. Sie werden auch als Epitheldefekt oder Hornhautabschilferung bezeichnet und kann entstehen durch: ...

Erosionen von Zahnschmelz
Durch den Rückfluss von saurem Mageninhalt bis in die Mundhöhle kann der Zahnschmelz geschädigt werden. Karies, schmerzhafte Zähne, Paradontitis und andere Entzündungen im Bereich der Mundhöhle können die Folge davon sein.

Schlagworte : Erosionen , Refluxkrankheit
An den Folgen von Sodbrennen sterben jährlich in Deutschland etwa genauso viele Menschen, wie im Straßenverkehr.

Sind die Einrisse bei Mundwinkelrhagaden nur oberflächlich, liegen sogenannte Erosionen vor. Ist die Haut hingegen tiefer eingerissen, spricht man von Ulzeration. Zum Teil bilden sich an von Mundwinkelrhagaden betroffenen Stellen auch Krusten.

Dann können sich ~, oberflächliche Defekte ausbilden, oder Riesenfalten bis zu 10 mm Größe entstehen. Es kommt zu einer Entzündung, die durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst wird und häufig chronisch verläuft.

~ (s. Abb.). Die Methode FOTI (Fiberoptiktransillumination, vom engl. = fiber optic transillumination) beispielsweise wertet den Intensitätsverlust bei Durchstrahlung des Zahnes aus (zum Beispiel "Pieper-Sonde").

Bei 40% entwickeln sich knöcherne Gelenkdefekte ("~") innerhalb der ersten 6 Monate, bei 60% innerhalb des ersten Jahres nach Krankheitsbeginn, bei mehr als 80% innerhalb der ersten 2 Jahre, bei 90% im Verlauf von 5 Jahren ...

Das klinische Bild der Hautcandidose wird durch flächenhafte ~ mit geringfügigem Nässen und mit Satellitenherden in der näheren Umgebung des Hauptherdes charakterisiert. Letztere tendieren zur Konfluenz. Vorzugslokalisationen dieser Form sind Hautfalten, wie z. B.

Nach deren Platzen kommt es zu oberflächlichen ~, die mit honiggelben Krusten bedeckt sind. Es sollte eine systemische Antibiotika-Therapie erfolgen, um Folgeerkrankungen auszuschließen. Zusätzlich empfiehlt sich das Auftragen von lokal desinfizierenden Substanzen oder Antibiotika.

Der erste Hinweis auf einen Pemphigus vulgaris, die ~ im Bereich der Mundschleimhaut, werden leider oft zunächst nicht erkannt, was sicherlich damit zusammen hängt, dass ein Hautarzt in seinem gesamten Praxisleben höchstens ein oder zwei mal mit der sehr seltenen Krankheit konfrontiert ist.

Eine Röntgenuntersuchung kann sichtbar machen, wie weit die Knochenschädigungen (~) vorangeschritten sind. Besonders geeignet sind Röntgenaufnahmen der Hände und Füße, um frühzeitig typische Schädigungen zu erkennen.

Seltener können auch die Schleimhäute im Bereich des Mundes (hier vor allem am Gaumen als gelblich belegte ~ sichtbar), der Nase, der Augen, sowie die Haut der Genitalien und des Afters betroffen sein. Die Bläschen platzen schließlich, und es bildet sich eine hellbraune Kruste.

Helicobacter pylori (gramnegatives, spiraliges Bakterium) ist verantwortlich für diverse ~ und Ulzera, durch die von ihm verursachte Hyperazidität. Die Übertragung von Helicobacter pylori erfolgt meist durch orale Infektion, vor allem im Kindesalter.

Bei der "Spiegelung" des Magens können Aussagen über bestehende Schleimhautdefekte (~) oder Geschwüre (Ulcera) getroffen werden.
Mit der Entnahme einer Gewebeprobe (Biopsie) kann unter dem Mikroskop eine bessere Aussage über den Entzündungsvorgang getroffen werden.

Bei schweren Formen kann es zu ~ der Vagina und zu Hautveränderungen im Vaginalbereich und an den Oberschenkeln kommen. Weitere mögliche Komplikationen sind chronisch wiederkehrende Vaginalmykosen und ein Verlust an Lebensqualität.
Ursachen und Übertragung ...

Es tritt eine unscharf begrenzte Rötung mit Blasen, ~ und Schuppung auf, des weiteren derbe Knötchen, schuppige, fleckige Hautveränderungen und Nässen. Die Folge ist, dass das Kind unwohl ist und vor allem bei Manipulationen in der betroffenen Region (zum Beispiel Windelwechsel) schreit.

Ösophagusvarizen, Fundusvarizen, Magenschleimhaut~ bei portaler hypertensiver Gastropathie, ektope Varizen im Gastrointestinaltrakt oder im Rektum, Schleimhauteinriß am gastroösophagealen Übergang (Mallory-Weiss-Syndrom, häufig bei Alkoholkranken)
[bearbeiten] Diagnostik ...

Psoriasisarthropathie (meist mit typischen Hautveränderungen, radiologisch eher marginale ~ mit periostalen Appositionen), Gicht (Chiragra), multizentrische Retikulohistiozytose (seltene Stoffwechselkrankheit mit extensiven Gelenkdestruktionen), ...

Diese Schäden nennt man '~“. Eine Gastritis führt meist (aber nicht immer) zu einer stärkeren Magensäureproduktion - entweder, ...

Aufgrund der Seltenheit der Krankheit werden ~ im Bereich der Mundschleimhaut oft nicht als erste Hinweise auf Pemphigus vulgaris, erkannt. Die Hauterscheinungen sind außerdem leicht mit anderen blasenbildenden Autoimmunerkrankungen der Haut zu verwechseln.

Eventuell sind vereinzelt ~ und Blutungen auf der Schleimhaut sichtbar. Eine akute Gastritis tritt heftig und plötzlich auf, heilt aber in der Regel vollständig aus.

Chronische, blasenbildende Erkrankung, die zu schlaffen, intraepidermalen Blasen und anhaltenden ~ an klinisch normal erscheinender Haut und Schleimhaut führt. Für eine autoimmune Genese spricht, dass sich im Serum der Patienten Antikörper gegen das epidermale Adhäsionsprotein Desmoglein 3...

Insbesondere die Zähne können durch übermäßige Kariesbildung und Zahnschmelz~, die am Zahnfleischrand beginnen, in Mitleidenschaft gezogen werden (Meth mouth). Ein exzessives Hautkribbeln kann vor allem im Gesicht zu einer Dermatillomanie führen.

Dadurch können Schleimhautverletzungen (Schleimhaut~) entstehen, schließlich können sogar Teile der Darmwand absterben (Darmwandnekrosen).

gelenknahe Osteoporose = gelenknaher Kalksalzmangel im Knochen (Frühzeichen)
~ = mäusebissartige Knochendefekte am äußeren Rand der Gelenkfläche
eine Verschiebung der Wirbelkörper der Halswirbelsäule bei Mitbefall des Kopf-Halsgelenks ...

Wenn das Sodbrennen von Beschwerden beim Schlucken, saurem Aufstoßen, Magenschmerzen, chronischer Heiserkeit, Blähungen sowie Zahn~ oder Bluterbrechen begleitet wird, ist ein Besuch bei einem Arzt dringend geboten.

Bei Frauen kann das Virus durch Geschwürbildungen oder ~ im Gebärmutterhals in die Blutbahn eindringen oder durch Verletzungen im weiblichen Genitalbereich. Das Virus kann auf den Mann übertragen werden, wenn sein Penis kleine Verletzungen oder wunde Stellen aufweist.

Die Beschwerden können von leichten Reizungsgefühlen (Grad 1) bis zu ~ der Hornhaut (Grad 4) mit Erblindungsgefahr reichen.
Häufige Beschwerden sind: ...

In der Initialphase kommt es an der Eintrittspforte zu herpetiformen Läsionen, Papeln (Bläschen) oder ~ (nässender Substanzverlust der Haut). Diese finden sich meist am Sulcus coronarius und der Vaginalschleimhaut.

schmerzhafte ~ an den Schleimhäuten. Auftreten mehrerer Schübe, daher Läsionen in verschiedenen Stadien sichtbar. Abheilen nach ca. 8 Tagen ohne Narben.
Immunkompromittierte Patienten und Neugeborene: größere Anzahl von Läsionen, höheres Risiko für viszerale Komplikationen.

Der behandelnde Arzt wird eine Speiseröhren- und Magenspiegelung (=Ösophagogastroskopie) durchführen und auf Entzündungen achten. Leichte Entzündungen bezeichnet man als ~, schwere Entzündungen und ihre Folgen sind das Geschwür (=Ulcus), ...

Hallo,
mein Mann hat folgenden Befund erhalten:
Befund: Leichter Foetor C2?!
Diagnose: Erosive Antrumgastritis
Gastroskopie: Antrum mit kl. ~ (ASS/NSAR?)
Lesen Sie den ganzen Bericht zum Thema Magenschleimhautenzündung.

- Oberflächliche Schleimhautentzündung (~)
- Krampfadern (Varizen) in der Speiseröhre oder im Magen (vor allem bei Lebererkankungen)
- Magenschleimhautriss (Mallory- Weiss-Syndrom) bei massivem Erbrechen
- Tumore
- Gefässanomalien
- Andere seltene Ursachen ...

Nasendiphterie
Auftreten bevorzugt bei Säuglingen und Kleinkindern . Behinderte Nasenatmung, Unruhe, gestörte Nahrungsaufnahme. Seröser oder eitriger blutiger Schnupfen. ~ und Krusten am Naseneingang.

- die auch als Cheilitis angularis, Angulus infectiosus (oris), Faulecke oder Perlèche bezeichnet werden - handelt es sich um eine schmerzhafte, häufig schlecht heilende entzündliche Veränderung der Mundwinkel, die durch Einrisse (Fissuren) und oberflächliche Gewebedefekte (~) ...

Je schneller reagiert wird, desto besser können nachhaltige Gelenkschäden vermieden und die körperliche Beweglichkeit erhalten werden. Oberste Priorität bei der Behandlung, darauf weisen Experten immer wieder hin, hat die Verhinderung von so genannten Gelenk~, die das Gelenkgewebe zerstören.

Normalerweise heilt das Auge innerhalb von 24-48 Stunden folgenlos ab. Bei immer wiederkehrenden Hornhauterosionen wird der Patient häufig zur völligen beidseitigen Ruhigstellung der Augen stationär aufgenommen oder es wird eine Lasertherapie der Hornhaut vorgenommen.

Ein solcher Säureangiff wird aber möglich, wenn die Schleimhaut akut geschädigt ist. Oberflächliche Defekte der Magenschleimhaut heißen in der Fachsprache ~. Bei ausgedehnten Schleimhautdefekten sprechen Mediziner daher von einer erosiven Gastritis.

Röntgen des Kreuzbein-Darmbein-Gelenks (Iliosakralgelenke, ISG): Versteifung (Ankylose), verstrichene Gelenkstrukturen oder Erweiterungen mit ~ (Destruktion), Knochenverdichtungen (Sklerose)
Röntgen der Gelenke: Verknöcherungen von Gelenken und Gelenkkapseln, u.a. Hüfte, Rippenwirbelgelenke ...

Das ist eine Darmerkrankung, die durch eine Glutenunverträglichkeit/Glutenallergie hervorgerufen wird und mit großvolumigen Durchfällen symptomatisch wird. Die Psilosis linguae bezeichnet dabei die glatte rote Zunge, die im Zusammenhang mit Aphthen (=Mundschleimhaut~) bei der Sprue ...

Die nächtliche Produktion der Magensäure ist erhöht und führt zu immer wiederkehrenden ~ der obersten Schicht mit späterer Geschwürausbildung (hohe Rezidivrate). Zusätzlich hemmen bzw. verzögern diese Substanzen die autogene Heilung.

Hunter´sche Glossitis und Hyperpigmentierung (Vitamin B12-Mangel)
Skorbut mit follikulären Hyperkeratosen, Rollhaaren, Purpura (Vitamin C-Mangel)
Purpura (Vitamin K-Mangel)
Hyperpigmentierung, Stomatitis und Anal~ (Folsäuremangel) ...

Seltener können auch die Schleimhäute im Bereich des Mundes, hier v.a. am Gaumen als gelblich belegte ~ sichtbar, der Nase, der Augen, sowie die Haut der Genitalien und des Anus betroffen sein. Die Bläschen platzen schließlich und es bildet sich eine hellbraune Kruste.

Berührung der betroffenen Region beim Windelwechsel und Scheuern der Windel können für das Kind sehr schmerzhaft sein, so daß es vermehrt schreit. Typische Anzeichen für eine Verschlimmerung sind Sekundärinfektionen, Haut- oder Schleimhautveränderungen (~) und eitrige Wunden.

mit dem Essen einnehmen; gepufferte Präparate - wie ASPIRIN® Kautabletten oder ASPIRIN® plus C Brausetabletten - können das Risiko von Magenbeschwerden noch weiter vermindern. Menschen mit gastrointestinalen Beschwerden in der Vorgeschichte (wie z. B. Geschwüre, Magenblutungen und ~) sollten ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Was bedeutet Symptom, Entzündung, Therapie, Erkrankungen, Infektion?

◄ Erntekrätze   Erröten ►
 
RSS Mobile