Startseite (Hydrozele)

 Krankheit 

Startseite  
 
 
Startseite » Krankheit » Hydrozele


 

Hydrozele

Krankheit  Hydrotherapie  Hydrozephalus
17.04.2014

Hydrozele (Wasserbruch): Wässrige Flüssigkeitsansammlung im Hodensack, genauer gesagt innerhalb der inneren Hodenhüllen. Eine Hydrozele kann angeboren oder später im Leben erworben sein.


Hydrozele
Wasserbruch, d. h. eine begrenzte Flüssigkeitsansammlung, meist im Hodensack oder in der Scheidenhaut auftretend. Eine H.

Hydrozele (Wasserbruch in Hoden): Diagnose und Therapie
Hydrozele: Flüssigkeitsansammlung im Hodensack
Anatomie-Männliche Geschlechtorgane, MedizInfo.de ...

Es sind keine Maßnahmen bekannt, mit denen Sie einer Hydrozele (Wasserbruch) sicher vorbeugen können.

Die Hydrozele des Hodens, auch "Wasserbruch" genannt, ist eine übermäßige Flüssigkeitsansammlung im Hodensack, die normalerweise schmerzlos ist. Der Hodensack ist angeschwollen...
GesundheitPro, Wasserbruch ...

Eine Hydrozele ist eine Flüssigkeitsansammlung innerhalb der Hoden-Hüllen. Ein Synonym für eine Hydrozele ist der Wasserbruch. Ein Wasserbruch kann angeboren oder erworben sein. Am häufigsten tritt eine Hydrozele bei Neugeborenen auf.

Wasserbruch (Hydrozele) bezeichnet eine Ansammlung von Flüssigkeit im Hodensack. Etwa sechs Prozent aller männlichen Neugeborenen kommen mit einem Wasserbruch zur Welt. Ein Wasserbruch tritt häufig in Kombination mit einem kindlichen Leistenbruch auf.

Wasserbruch im Hoden, Hydrozele
Definition
Unter einem Wasserbruch versteht man eine klar abgegrenzte Flüssigkeitsansammlung in der Hodenhülle.

Der Arzt kann die Hydrozele mit den Fingern ertasten
Ultraschall; damit kann der Arzt sehen, ob es sich um eine Hydrozele, um einen Leistenbruch oder allenfalls um Krampfadern im Hoden handelt (Varicozele).

Hoden (Wasserbruch, Hydrozele)
01.01.2009Zum AnfangZurückPassende Artikel zum ThemaMehr Syphilis-FälleMethoden der künstlichen BefruchtungSprengsatz Betreuungsgeld - oder die Selbstdemontage der KoalitionExperte: Bei Unfruchtbarkeit stets an ...

Hydrozele
Wasserbruch; Ansammlung von seröser Flüssigkeit
in der den Hoden innerhalb des Hodensacks um-
gebenden Hülle oder in den Samensträngen.
Ursache sind meistens Verletzungen oder Entzün-
dungen im Hodenbereich.

Hydrocele , Hydrozele, Wasserbruch, engl.: do.; Stauungs-Zyste, bedingt durch Exsudat in einer serösen Höhle ...

Hydrozele testis
Einfach drauf los schreiben.. Ausprobieren, egal was... Beispiel, wie man Bilder aus DC Pictures einbindet: ...

Wasserbruch (Hydrozele) Zusammenfassung: Der Wasserbruch kommt sehr häufig bei Säuglingen vor, bildet sich bei ihnen aber von selbst auch wieder zurück. Tritt die Krankheit bei einem...
Männerkrankheiten - Männergesundheit ...

[bearbeiten] Hydrozele testis
Ansammlung seröser Flüssigkeit im Processus vaginalis, die eine Hodenschwellung verursacht. Lageabhängig. Häufig angeboren.

Hodentumor: allmähliche, einseitige und schmerzlose Vergrößerung des Hodens, das von Druckempfindlichkeit begleitet wird
Hydrozele: Flüssigkeitsansammlung im Hodensack, die mit einem Spannungsgefühl einhergeht ...

um eine harmlose Hydrozele ( "Wassersack") des Hodens handelt oder ob ein Tumor vorliegt. Hat man den Verdacht auf einen Tumor, muss der Hoden operativ freigelegt werden.

Kinderchirurgie (DGKCH): Leistenhernie, Hydrozele (Stand: Dezember 2010)
Carus T.: Operationsatlas Laparoskopische Chirurgie. Springer Verlag. 2. Auflage 2009
Berchtold R.: Chirurgie. Urban & Fischer Verlag. 6. Auflage 2008
Meßmer et al.

Hydrozele, Hämatozele, Hygrom, Blut- und Lymphzysten
Retentionszyste entstehen, wenn in flüssigkeitserzeugenden oder erhaltenen Hohlräumen eine Abflussbehinderung zu einer Einkapselung führt.

Kinderchirurgie (DGKCH): Leistenhernie, Hydrozele (Stand: Dezember 2010)
Berchtold R.: Chirurgie. Urban & Fischer Verlag. 6. Auflage 2008
Von Schweinitz D. et al.: Kinderchirurgie: Viszerale und allgemeine Chirurgie des Kindesalters. Springer Verlag.

Ansammlung wässriger Flüssigkeit um den Hoden (Hydrozele)
Veränderungen am Hoden, die auf eine Entzündung hindeuten, aber durch Antibiotika nicht verschwinden
Unfruchtbarkeit
Abnahme des sexuellen Verlangens (Libido) ...

Beim Mann können Störungen der normalen Hodenreifung oder Veränderungen in diesem Bereich (zum Beispiel Hydrozele, Varikozele) ziehende oder drückende Leistenschmerzen verursachen.

Außerdem kann sich nach der Operation eine Hydrozele (Wasserbruch) bilden. Die versehentliche Sklerosierung anderer Gefäße mit entsprechendem Funktionsverlust ist möglich.

Hydrozele(Wasserbruch)
Hodentorsion
männliche Infertilität
Orchitis
Spermatozele(Samenbruch)
Varikozelen(Krampfadernim Hoden)
Sportverletzungen, die nicht zuletzt im Bereich des Schulsportszu Entfernungen eines oder beider Hoden führen.

Der Wasserbruch des Hodens (Hydrozele) führt zu einer lästigen Flüssigkeitsansammlung zwischen den Hodenhüllen. Mehrere Techniken der Hydrolenoperationen stehen zur Auswahl. weiterlesen...

Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie: Leistenhernie, Hydrozele. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 006/030 (Stand: 12/2010)
Nürnberger, H. et al.: Klinikleitfaden Chirurgie. Urban & Fischer, München 2006 ...

Quellen: Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie. Leistenhernie, Hydrozele. Register Nr. 06/030 (Stand 01/2008) Schumpelik V. et al.: Hernien. Thieme Verlag, Stuttgart 2000 Renz-Polster H., et al.: Gesundheit für Kinder.

Chronisch-rezidivierende Lymphangitis und Lymphadenitis, oft sind femorale und inguinale Lymphknoten betroffen mit Vergrößerung des Nebenhodens und des Samenstranges, Entwicklung einer Hydrozele.

Gelangt bei Jungen statt der Darmschlingen Flüssigkeit aus dem Bauchraum in den Hodensack, spricht man von einem Hodenwasserbruch (Hydrozele). Dieser bildet sich allerdings im Gegensatz zum Leistenbruch meist von selbst zurück.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Hoden, Bruch, Lichen, Wasserbruch, Lungen

Krankheit  Hydrotherapie  Hydrozephalus
17.04.2014

 
RSS Mobile