Startseite (Skorbut)

 Krankheit 

Was ist was? Alles, was Sie schon immer wissen wollten.
  » »
 
   

Skorbut

Krankheit  Skoliose  SLE

Skorbut
Medikamente zur Behandlung von Skorbut
Der Skorbut ist eine Vitaminmangelkrankheit, die bei anhaltendem Fehlen von Vitamin C in der Nahrung nach zwei bis vier Monaten auftritt.


Skorbut
Der Skorbut ist die schwerste Form eines Vitamin C-Mangels. Er entsteht, wenn dem Körper über einige Monate kaum oder gar kein Vitamin C (Ascorbinsäure) zugeführt wird. Bei Kindern wird die Vitamin C-Mangelerkrankung Möller-Barlow-Syndrom genannt.

Skorbut ist eine Krankheit, die durch einen Mangel an Vitamin C (Ascorbinsäure) ausgelöst wird (Avitaminose).
Die Symptome treten erst mehrere Monate nach Beginn des Mangels an Vitamin C auf.
Symptome bei Skorbut sind: ...

Skorbut auf Schiffen
Obwohl die Krankheit früher keineswegs selten war, brachte man sie doch meistens mit Schiffen und langen Seereisen in Verbindung. Es war offensichtlich, dass bei langen Schiffsreisen Skorbut mehr oder weniger an der Tagesordnung war.

Kann der Körper nicht genügend Vitamin C mit der Nahrung aufnehmen, um seinen Bedarf an Vitamin C zu decken, entsteht ein Vitamin C-Mangel, der auch Skorbut oder Scharbock genannt wird.
Ursachen ...

~, Vitamin-C-Mangel : Bei Unterernährung oder einseitiger Ernährung kann ein Vit.-C-Mangel die Blutungsneigung im gesamten Körper erhöhen.

~.
Abgeschlagenheit, Muskelschwäche (erste Symptome).
Blutungen in Haut, Zahnfleisch, Gelenken, Muskulatur.
Zahnfleischentzündungen, Ausfallen der Zähne.
Blutarmut.
bei Kleinkindern auch Störungen des Knochenwachstums.

Die altbekannte Mangelkrankheit ist ~ Diese wird bereits durch 10 mg Ascorbinsäure verhindert; die normale Ernährung enthält ein Vielfaches davon. Früchte und Gemüse sind reiche Vitamin-C-Quellen. Fisch, Fleisch, Eier und Milchprodukte enthalten Ascorbinsäure zu geringeren Anteilen.

4 und 5 nicht ausgenommen, zu den Mitteln gegen Fäulnis der Säfte und ~, und ist gleichfalls bei Lungen- und Magenverschleimung gut.

Die "klassischen" Vitaminmangelkrankheiten wie etwa der Vitamin-C-Mangel (~), eine Krankheit, bei der das Zahnfleisch so stark schwindet, dass die Zähne ausfallen, oder Rachitis, eine Knochenverkrümmung im Kindesalter durch Vitamin-D-Mangel sind glücklicherweise fast ausgestorben.

In den USA wurde Kuhmilch bis in die 1920er Jahre meistens nicht abgekocht, weil man das fälschlich für eine Ursache von Vitaminmangel und ~ hielt. Die Sterberate nicht gestillter Säuglinge war deshalb deutlich höher als in Europa.

Mangelernährung: Durch Mangelernährung, Magersucht oder starken Alkoholismus kann es zu Eiweiß- oder Vitamin-C-Mangel (~) kommen. Zahnfleischbluten und Zahnfleischschwund sind typische Anzeichen.

Hier sind besonders Vitamin C-Mangel von Bedeutung, der früher zu ~ führte, und der Überkonsum von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln, aber auch Untergewicht.

Der richtige Vitamin C-Mangel (~) mit Zahnausfall und Schleimhautblutungen kommt in Industriegesellschaften bis auf Ausnahmen nicht vor.

Jahrhundert bekannten Verbindung zur Krankheit ~. Der damalige Vitamin-C-Mangel führte insbesondere bei Seefahrern zu verheerenden ~epidemien.

Weil sie die früher so bedrohlichen Mangelkrankheiten wie ~ oder Rachitis rasch heilen konnten, hatten Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel sehr schnell den Ruf von Wundermitteln. Und noch heute glaubt mancher, Vitaminpillen könnten gegen alle Zipperlein und sogar das Altern vorbeugen.

Sie sind für den Stoffwechsel des Menschen unentbehrlich (essenziell), sie zeigen bereits in kleinsten Dosierungen (1 mg und weniger) biologische Aktivitäten ( ~).

Vitamin-C-Bedarf - Von ~ und Vitaminüberschuss
Weiches Fell und glückliche Stubentiger mit Katzenpflege
Mit dem Camping Luftbett komfortabel schlafen ...

Der Vitamin-C-Mangel ist vor allem als Seefahrerkrankheit aus früherer Zeit bekannt (=~). Es kommt zur Leistungsminderung, Infektanfälligkeit, Blutungen und Zahnausfall.
Beim Vitamin-D-Mangel kommt es zu Knochenmineralisationsstörungen (=Rachitis).

Einseitige Ernährung kann zu umschriebenen Mangelzuständen führen, wie beispielsweise Vitaminmangel, wie z. B. Vitamin C-Mangel (~, eher geschichtliche Bedeutung), Eisenmangel (bei strengen Vegetariern: Anämie), Kalziummangel (häufig im Alter: Osteopenie).

In den westlichen Industrienationen sind Vitaminmängel eher selten, allerdings ist die Situation in manchen Entwicklungsländern kritisch. Krankheiten wie ~ können aufgrund verschiedener Vitaminmängel entstehen.
Auch in unseren Breiten gibt es Risikogruppen: ...

Hierzu zählen zum Beispiel ~ durch Vitamin-C-Mangel oder Diabetes mellitus bedingt durch extremes Übergewicht. Bei diesen Krankheiten ist der Zusammenhang zwischen der Entstehung der Krankheit und der Fehl- und Mangelernährung bereits wissenschaftlich bewiesen.

Später wurden Zwiebeln sowohl von dem bekannten Arzt und Alchemisten Paracelsus als auch in der Klostermedizin gegen Leiden wie ~, Pest und Cholera eingesetzt. Zwiebeln enthalten viel Vitamin C, B und A sowie Mineralstoffe wie Kalium, Mangan, Cobalt, Fluor, Magnesium und Kieselsäure.

Nasenbluten kann aber auch als Symptom von Arteriosklerose, Bluthochdruck, Blutgerinnungsstörungen, Gefäßerkrankungen sowie Ausdruck eines Vitaminmangels (~, Vitamin K-Mangel) sein.

Gestörte Kollagenbildung kann zu Erkrankungen führen. Dazu gehören die Osteogenesis imperfecta, bestimmte Arten des Ehlers-Danlos-Syndroms, das Alport-Syndrom, ~, das Goodpasture Syndrom und andere.
Johannes Mortier ...

Hunter´sche Glossitis und Hyperpigmentierung (Vitamin B12-Mangel)
~ mit follikulären Hyperkeratosen, Rollhaaren, Purpura (Vitamin C-Mangel)
Purpura (Vitamin K-Mangel)
Hyperpigmentierung, Stomatitis und Analerosionen (Folsäuremangel) ...

Systemische Erkrankungen wie zum Beispiel Kollagenose, Morbus Behçet, Steven-Johnson Syndrom, entzündliche Darmerkrankungen, Pemphigoid, Zöliakie, Erythema multiforme, ~, Leukämie, Blutgerinnungsstörungen etc.

Weiterhin auch durch Gefäß- und Kreislauferkrankungen, wie arterielle Hypertonie und Arteriosklerose. Auch Blutverdünnungsmittel führen häufig zu Nasenbluten. Seltener sind Nasenbluten aufgrund von Vitamin C Mangel (~), Schwangerschaft und hormonelle Veränderungen.

Das Bindegewebe speichert Wasser, sorgt dafür, dass die Organform erhalten bleibt und erfüllt schützende Funktionen. Störungen des Bindegewebes können zu unterschiedlichen Beschwerden, wie etwa Glasknochen, ~, Leistenbruch oder dem Marfan-Syndrom.

Vitamin C: Zahnfleischbluten, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, ~
Vitamin A: Nachtblindheit, Augenschäden
Vitamin D: Rachitis
Vitamin E: Sauerstoffmangel im Körper
Vitamin K: Vergrößerte Blutungsneigung durch herabgesetzte Blutgerinnung (zum Beispiel Nasenbluten) ...

: Bei meist intakter Gerinnungsfähigkeit des Blutes besteht eine vermehrte Durchlässigkeit der Gefäßwände. Diese Krankheiten sind durch Blutflecken und punktförmige Blutungen gekennzeichnet. Als Ursachen kommen angeborene Mißbildungen, infektiösallergische Vorgänge, Vitaminmangel (siehe ~) und ...

offene Zahnkaries
Mundatmung
Bruxismus (zumeist Stressbedingt)
allgemeine Abwehrschwäche
unausgewogene Ernährung (früher spielte Vitaminmangel eine grössere Rolle (~))
ungünstig lokalisierte Piercings (Lippe, Lippenbändchen, Zunge) ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Was bedeutet Erkrankungen, Ernährung, Lungen, Schwäche, Infektion?

◄ Skoliose   SLE ►
 
RSS Mobile