Startseite (Sonnenstich)

 Krankheit 

Was ist was? Alles, was Sie schon immer wissen wollten.
  » »
 
   

Sonnenstich

Krankheit  Sonnenschutz  Sonographie

Sonnenstich
Von Mareike Müller
Der Sonnenstich (Insolation) wird durch intensive Sonneneinstrahlung auf den Kopf ausgelöst und tritt typischerweise erst einige Stunden nach dem Aufenthalt in der Sonne auf.


Sonnenstich - Symptome
Mareike Müller
Typische Sonnenstich-Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit mit Erbrechen, Fieber und ein geröteter Kopf. Neben diesen klassischen Beschwerden, können auch weitere Sonnenstich-Anzeichen auftreten.

Sonnenstich - Symptome
Man erkennt einen Sonnenstich an deutlich rot werdender Haut nach zu langer und direkter Sonnenbestrahlung. Die Körpertemperatur fällt deutlich ab, ohne daß es aber zu Fieber kommt.

Sonnenstich
Ein Sonnenstich hat seine Ursache in der direkten Sonnen- (UV-) Bestrahlung. Die Krankheit entspricht einer sterilen Hirnhautentzündung die nicht durch Bakterien oder Viren, sondern durch Sonnenstrahlen hervorgerufen wird.

Sonnenstich
Bei einem Sonnenstich (Insolation, Heliosis, Ictus solis) handelt es sich um einen Hitzeschaden, der durch eine länger anhaltende, sehr intensive Sonneneinstrahlung auf den Kopf, Nacken oder Hals ausgelöst wird.

Sonnenstich
Ein Sonnenstich oder Insolation ist ein, häufig durch lang anhaltende und intensive Sonnenbestrahlung, Hitzeschaden. Dabei kann es zu starken Reizungen der Hirnhäute kommen, die sich unter der Schädeldecke befinden.

Sonnenstich
Besonders bei kleinen Kindern muss der Kopf- und Nackenbereich vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, um einem Sonnenstich vorzubeugen
(Foto: BananaStock) ...

Sonnenstich
Sonnenstich und Hitzschlag beginnen meistens mit Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit.

Sonnenstich
siehe auch: Hitzschlag
Durch starke Sonneneinstrahlung auf Kopf und Nacken kommt es zu einer Reizung der Hirnhäute. Säuglinge und Kleinkinder sind besonders gefährdet, ihre Haare schützen kaum und die Kopfoberfläche ist gemessen am Kopf des Erwachsenen grösser.

Sonnenstich
Bei einem Sonnenstich bricht der temperaturregelnde Mechanismus im Körper zusammen. Er kann unter Umständen zu bleibenden Gesundheitsstörungen führen und sogar tödlich sein.

Sonnenstich (Insolation): Hauptsymptome sind ein hochroter, heißer Kopf und meningeale (durch Hirnhautreizung bedingte) Beschwerden, meist aber ohne starke zentrale Körperüberwärmung ...

Sonnenstich und Hitzeerschöpfung: Der Patient soll einen kühlen Ort aufsuchen, sich kühlen (zum Beispiel mit einer Dusche) und ausruhen. Die wichtigste Massnahme ist die Zufuhr von aussreichend Flüssigkeit und Elektrolyten.

Ein Sonnenstich entsteht durch die direkte Einwirkung von Sonnenstrahlen auf Kopf und Nacken. Es kommt zu einer Erweiterung der Blutgefäße im Bereich der Hirnhäute.

Sonnenstich
Verursacht wird er meist durch lange und direkte Sonneneinstrahlung. Nicht selten passiert das, wenn jemand in der Sonne einschläft oder zu lange in der Sonne sitzt, die Wärme aber wegen des Windes nicht bemerkt.

Sonnenstich - Heliosis
Sonographie - Ultraschalluntersuchung
sonor - klingend ...

Bei Sonnenstich sofort in den Schatten.
Bei Anzeichen für einem Sonnenstich muß der Betroffene sofort in den Schatten gebracht werden. Der Kopf muß hochgelagert werden. Am besten hüllen Sie den Kopf in feuchte und kalte Tücher. Bei schweren Symptomen sollte der Notarzt gerufen werden.

Bei Sonnenstich & Sommergrippe lieber zum Arzt
Gefahr Nummer 2: Der Sonnenstich
Dr. Helmut Löhr beschreibt die Symptome: 'Der Sonnenstich äußert sich in einem hochroten Kopf, man ist Müde und es entsteht eine Übelkeit.

Sonnenstich, Behandlung , MedizInfo.de
Maßnahmen bei Hitzeschäden, G-Netz.de
Erste Hilfe bei Sonnenstich, Erste-hilfe-fuer-kinder.de ...

Sonnenstich
schwere Erkrankungen oder Verletzungen, zum Beispiel Herzinfarkt oder Gehirnerschütterung
Folge einer Vollnarkose ...

Sonnenstich vorbeugen
Um das Sonnenbaden nicht mit der Übelkeit eines Sonnenstichs zu bezahlen, stets den Kopf und Nacken bedecken.
(c) George Doyle ...

Sonnenstich
Führt zu Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Schwindelgefühl, Fieber und einem hochroten, heißen Kopf
Zwerchfellbruch
Eine Hiatushernie muss operativ behandelt werden ...

Sonnenstich
Ein Sonnenstich (Insolation) ist eine Reizung der Hirnhäute, die durch lang andauernde und intensive Sonneneinstrahlung auf den ungeschützten Kopf und ...
Soor ...

Sonnenstich:
Der Sonnenstich ist eine akute Reizung der Hirnhäute durch Strahleneinwirkung.
Symptome: Kopfschmerzen, Schwindel, Brechreiz, Mattigkeit, hohes Fieber, Nackensteife, langsamer Puls; in schweren Fällen Bewußtseinsverlust, Koma, Tod.

Ein Sonnenstich entsteht durch längere intensive Sonneneinstrahlung auf den ungeschützten Kopf. Typische Symptome sind:
Weiterlesen: Was sind typische Beschwerden bei einem Sonnenstich?
Ist die Nummer des ärztlichen Notdienstes eine Notrufnummer? ...

Auch ein "Sonnenstich" nach zu langem und zu intensivem Aufenthalt in der Sonne kann zu ähnlichen Symptomen führen. Im Rahmen einer Demenz oder anderer psychischer Erkrankungen sind Verwirrtheitszustände möglich.

Bei einem Sonnenstich sollten die Betroffenen vor allem den entstandenen Flüssigkeitsverlust wieder ausgleichen und reichlich Wasser und möglichst auch eine Lösung mit Elektrolyten zu sich nehmen.

Bei einem Sonnenstich sollte man sich umgehend in den Schatten begeben. Allerdings bietet auch Schatten keinen 100-prozentigen Schutz vor Sonnenstrahlen. Der Kopf kann in feuchte Handtücher gewickelt werden. Wichtig ist, den Oberkörper hochzulagern.

Zu diesen gehören zum Beispiel akute Erkrankungen im Bauchraum, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Infektionskrankheiten, Migräne, Sonnenstich, Herzinfarkt, Gehirnerschütterungen, Essstörungen und Angsterkrankungen.

Beim Sonnenstich oder Hitzschlag kommt es zu Kopfschmerzen, Schwindel, Erbrechen, Abgeschlagenheit und Fieber bis zum Schüttelfrost. Andere Hautentzündungen oder das Ekzem entstehen nicht nach dem Sonnenbaden, die Ursachen dafür müssen gesondert abgeklärt werden.

Schüttelfrost bei Hitzschlag oder Sonnenstich
Handelt es sich um einen Hitzschlag oder Sonnenstich zum Beispiel begleitet von starken Kopfschmerzen, Übelkeit und/oder Erbrechen, dann muss der Körper gekühlt werden. Dazu eignen sich 'Hausmittel“ wie kalte Handtücher, Bäder und Wadenwickel.

Es besteht vor allem bei Kindern auch die Gefahr eines Sonnenstichs oder einer Hitzeerschöpfung, die beide unbedingt einer ärztlichen Behandlung bedürfen. Durch den Flüssigkeitsverlust und die starken Schmerzen kann es bei größeren Verbrennungen sogar zum Schock kommen.

Bei Schüttelfrost, entstanden durch einen Sonnenstich oder Hitzschlag, muss dem Körper Kälte zugeführt werden. Dies geschieht mit Hilfe von kalten Wickeln. Zusätzlich werden Kreislauf stabilisierende Maßnahmen eingesetzt und dem Körper verlorene Flüssigkeit zurück gegeben.

Wer neben den Sonnenbrand unter Kopfschmerzen, Übelkeit oder Kreislaufbeschwerden leidet, kann einen Sonnenstich oder Hitzeschlag erlitten haben. Gerade ein Hitzeschlag kann lebensbedrohlich sein - in beiden Fällen sollte daher ein Arzt aufgesucht werden.

Sonnenstich und Hitzschlag
Schlafmangel
Augenerkrankungen (wie Glaukom-Anfall)
eine nicht ausgeglichene Sehschwäche
Orthopädische Erkrankungen (besonders der Nackenwirbelsäule)
Stoffwechselstörungen (zum Beispiel Unterzuckerung)
Blutarmut (Anämie) ...

Hirnhautreizungen (zum Beispiel ein Sonnenstich)
Tumor
Geschwulst; abnorme Gewebeneubildung; kann gutartig oder bösartig sein" class="lexiconitem"
Hirntumor
Gehirnerschütterung
Migräne
Kinetosen (bekannt als Reise- oder Bewegungskrankheit)
Erkrankungen des Verdauungstrakts: ...

Schlagworte : Antientzündliche Gele , Pigmentkörner , Sonnenstich
Der Sonnenbrand stellt eine echten Verbrennung der Haut dar. Durch zu intensive Sonnenbestrahlung kann es zu unterschiedlich starken Verbrennung kommen.

Hilfe bei Hitzschlag und Sonnenstich
Isabelle Hübler/Apothekerkammer Niedersachsen; Bild: Corbis Photography/veer.com Bei Hitze viel trinken! Ein Hut schützt den Kopf vor direkter Sonneneinstrahlung.

Weitere Ursachen für das Auftreten von Kopfschmerzen beim Laufen oder danach können Witterungseinflüsse wie Fön, übermäßige Hitze, starke Sonneneinwirkung (Sonnenstich!), klirrende Kälte oder Wetterumschwünge sein.

Gefahren bei zu viel Sonne - So erkennen Sie Hitzekollaps und Sonnenstich
Übelkeit, Schwindel, Bewusstlosigkeit: Zu viel Son...
weiterführende Medinfo-Themen: Sonnenstich; Hitzschlag ...

Schuld an einem Hitzschlag ist nicht primär die direkte Sonneneinstrahlung wie es beim Sonnenstich der Fall ist sondern eine heiss-feuchte Umgebung oder eine starke Wärmeentwicklung ohne genügende Kühlung.

durch Hitze und Wärme verursachte Erkrankungen (Sonnenstich, Hitzschlag),
durch Schwangerschaft hervorgerufene Kreislaufbeeinträchtigungen (Gestosen) - Frauenheilkunde, ...

Homöopathie bei einem Sonnenbrand
Homöopathie bei Sonnenstich
Homöopathie bei Sonnenallergie und Mallorca Akne ...

Die inneren Geschlechtsorgane beim Mann/Jungen
Bananen-Muffins
Erste Hilfe bei Bissverletzungen
Sonnenstich
Erste Hilfe bei Vergiftungen mit Medikamenten
Fingerspiele
Tipps für die Hautpflege bei Babys
22. Schwangerschaftswoche ...

Wenn der Betroffene nach starker Sonnenexposition erheblich geschwächt oder krank wirkt, kann zusätzlich zum Sonnenbrand auch ein Sonnenstich oder Hitzschlag vorliegen. Diese bedürfen ärztlicher Behandlung! ...

Um einem Sonnenstich oder einem Hitzekollaps vorzubeugen, sollte viel getrunken und eine Kopfbedeckung getragen werden. Bei einem Sonnenbad am Strand ist geeigneter Sonnenschutz unerlässlich, um das Risiko von Sonnenbrand und Hautkrebs zu minimieren.

Er äußert sich beispielsweise durch Absinken des Blutdrucks, hohen Puls, Muskelkrämpfe, Apathie, Mattigkeit, Schlaffheit, Verwirrtheit, Erschöpfung oder Hitzschlag. Auch ein Sonnenstich kann Folge eines Salzverlustes sein.

Sie bekam einen starken Sonnenbrand am Oberkopf und einen Sonnenstich. Ihr war übel, schwindelig, sie hatte starke Kopfschmerzen und konnte sich zwei Wochen lang nicht mehr richtig kämmen vor Schmerzen. Soweit muß es nicht kommen.

Neben den Allergikermedikamenten ist auch an die Grundversorgung gegen typische Urlaubskrankheiten zu denken - Durchfall, Sonnenstich, Fieber. Bei allen zusätzlichen Medikamenten immer an mögliche Wechselwirkungen mit den Allergiemitteln denken und mit dem Behandler besprechen.

Zudem sollten aber einige Grundsätze beachtet werden. So sollte man sich nicht in die pralle Sonne legen und die Mittagshitze meiden. Denken Sie auch an den Schutz Ihres Kopfes, um einen Sonnenstich zu vermeiden und an eine geeignete Sonnenbrille.

Besonders sollte man im Sommer darauf achten, dass der Kopf bedeckt ist, damit es zu keinem Hitzeschlag oder Sonnenstich kommt, der die Hirnhäute schädigen kann und zu schweren Komplikationen führen.

Manche Patienten, denen übel ist, klagen auch über Bauchschmerzen oder Magen-Darm-Krämpfe. Übelkeit tritt zudem oft in Zusammenhang mit einer Nahrungsmittel- oder Medikamentenunverträglichkeit, Migräne, Sonnenstich, Gehirnerschütterung oder bei einigen Infektionskrankheiten auf.

Kommen zu den klassischen Anzeichen eines Sonnenbrands noch Schwindel, Kopfschmerzen, Bewusstseinseintrübung und fiebriger Schüttelfrost hinzu, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um schwerer wiegende Krankheiten Sonnenstich oder Hitzschlag auszuschließen.

So kann man die Zeit an der frischen Luft genießen, ohne in der direkten Sonne einen Sonnenbrand oder gar einen Sonnenstich zu riskieren - und das ganz ohne dem Körper in irgendeiner Form Chemie zu verabreichen, einfach durch natürlichen Schatten! ...

Das wichtigste zu überprüfende Zeichen ist der so genannte Meningismus (Nackensteifigkeit): Beim passivem Neigen des Kopfes nach vorn kommt es zu starken ziehenden Schmerzen in Hinterhaupt und Nacken. Meningismus kann aber auch andere Urachen haben, wie Sonnenstich oder Blutung.

oder eine Magen-Darm-Grippe, Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie eine Laktoseintoleranz, akute Erkrankungen im Bauchraum wie eine Blindarmentzündung sowie Funktionsstörungen der Galle oder Leber. Aber auch Infektionskrankheiten, Migräne, eine Gehirnerschütterung, ein Sonnenstich, ...

Oft liegt eine fieberhafte Erkrankung, wie etwa Malaria oder Influenza vor, aber auch bei einem Sonnenstich kann es zu Schüttelfrösten kommen. Weitere typische Erkrankungen sind Lungenentzündung, Scharlach, Wundrose, Wundstarrkrampf, Nierenbeckenentzündungen sowie Pilz- oder Blutvergiftungen.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Was bedeutet Entzündung, Schlag, Symptom, Therapie, Schwinde?

◄ Sonnenschutz   Sonographie ►
 
RSS Mobile