Startseite (Sprue)

 Krankheit 

Was ist was? Alles, was Sie schon immer wissen wollten.
  » »
 
   

Sprue

Krankheit  Springerknie  Sprungbein

Sprue
chronische, durch Gluten hervorgerufene, schwere Schädigung der Dünndarmschleimhaut (einheimische Sprue); ob die Ursache in einem angeborenen Enzymmangel der Darmschleimhaut oder eine Antigen-Antikörper-Reaktion liegt, ist noch ungeklärt.


Sprue
Bei der Sprue, auch Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit genannt, handelt es sich um eine Nahrungsmittelintoleranz bzw. -unverträglichkeit.

Die Sprue wird durch eine Unverträglichkeit von Gluten verursacht. Gluten ist ein Eiweiß des Weizenkeims.. Es entsteht im Dünndarm allmählich ein Rückgang der Darmzotten (Zottenatrophie).

Sprue / Zöliakie
Sprue / Zöliakie
Formen der Sprue
Ursachen und Folgen der Erkrankung ...

Die Sprue ist eine Erkrankung der Dünndarmschleimhaut, die durch eine Überempfindlichkeit gegenüber Getreidebestandteilen ausgelöst wird.

Synonyme: Sprue, Glutenunverträglichkeit, glutensensitive Enteropathie, gluteninduzierte Enteropathie, intestinaler Infantilismus, nichttropische Sprue, einheimische Sprue, Heubner-Herter-Krankheit
Zusammenfassung - Allgemeines - Häufigkeit - Symptome - Diagnose - Therapie - Prognose ...

Tropische Sprue
Bei der tropischen Sprue handelt es sich um ein in den Tropen vorkommendes Malabsorptionssyndrom unbekannter Genese. Neben den Bewohnern der Endemiegebiete erkranken auch Personen, die diese Gegenden besuchen oder besucht haben.

Zöliakie (Sprue)
Glutenunverträglichkeit
Viele leiden an einer Glutenunverträglichkeit, wissen das aber gar nicht. Getty Images/Brand X ...

Zöliakie (Sprue)
Menschen mit Zöliakie benötigen glutenfreies Brot
(Quelle: BananaStock) ...

Zöliakie / Sprue
Chronische Erkrankung der Darmschleimhaut auf Grund einer Überempfindlichkeit gegen das in vielen Getreidesorten vorkommende Eiweiß Gluten.

Zöliakie und Sprue sind zwei Bezeichnungen für ein und dieselbe Erkrankung: sie kann sich im Kindesalter manifestieren und wird dann Zöliakie genannt, kann aber auch erst im Erwachsenenalter auftreten, dann spricht man von Sprue. Zöliakie/Sprue wirkt sich auf den Dünndarm aus...

Zöliakie und Sprue - Hintergrund / Einleitung
Zöliakie und einheimische Sprue (Glutenunverträglichkeit) ...

Diese bei Manifestierung im Kindesalter Zöliakie genannte - und beim Auftreten erst im Erwachsenenalter als (einheimische) Sprue bezeichnete - Nahrungsmittelunverträglichkeit, ist eine Erkrankung des Dünndarms, ...

Was ist Zöliakie (Sprue)?
Zöliakie ist eine der häufigsten nichtinfektiösen Darmerkrankungen bei Kindern. In Deutschland wird mit einer Häufigkeit von 1 : 2000 gerechnet. Es hat zwar nahezu jedes 500. Kind Antikörper gegen Klebereiweiß im Blut. Doch nur jedes vierte erkrankt auch an Zöliakie.

Bei Zöliakie beziehungsweise Einheimischer Sprue ist es notwendig, eine lebenslange glutenfreie Diät zu halten. Verboten sind Produkte aus Weizen, Gerste, Roggen, Dinkel, Grünkern und Kalmut. Hafer vertragen manche Betroffene in kleinen Mengen.

Neben der sogenannten einheimischen Sprue gibt es außerdem die tropische Sprue, deren Ursachen bisher unklar sind. Angenommen wird eine Infektion mit Erregern, welche die Dünndarmschleimhaut in gleicher Weise schädigen wie bei der Glutenunverträglichkeit und damit gleiche Symptome hervorrufen.

Zöliakie (einheimische Sprue)
Einer Zöliakie (einheimische Sprue) kann man nicht durch bestimmte Maßnahmen vorbeugen. Screeningtests bei allen Neugeborenen sind nicht vorgeschrieben.

Die im Kindesalter auftretende Zöliakie, welche im Erwachsenenalter auch Sprue genannt wird, ist eine chronische Unverträglichkeit des Körpers gegen das Getreideeiweiß Gluten.

Zöliakie, Glutenunverträglichkeit, Sprue
Zöliakie nennt man die chronische Erkrankung, welche durch Unverträglichkeit von Gluten (Klebereiweiss) im Essen verursacht wird.

Eine Glutenunverträglichkeit kann in jedem Lebensalter auftreten. Im Säuglings- und Kindesalter wird sie Zöliakie, im Erwachsenenalter Sprue genannt.
Epidemiologische Daten ...

Sprue/Zöliakie:
Sprue, bei Kindern Zöliakie genannt, ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Das Klebeiweiß Gluten, das in Getreide (Weizen, Dinkel, Grünkern, Roggen, Gerste und Hafer) enthalten ist, ist der Auslöser.

Sprue
Zöliakie
Dreimonatskoliken
Ohrenschmerzen
Durchfall ist ein Symptom, keine Krankheit. Er tritt bei verschiedenen Krankheiten als Begleitsymptom auf. Ein Durchfall durch verdorbene Speisen ist ein Versuch vom Körper, sich von schädlichen Stoffen zu befreien.

Sprue/Zöliakie:
Sprue, auch Zöliakie genannt, ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Auslöser ist das Klebereiweiß Gluten, das in Getreide (Weizen, Dinkel, Grünkern, Roggen, Gerste und Hafer) enthalten ist. Die Unverträglichkeit führt zu einer Entzündung und Schädigung der Darmschleimhaut.

Sprue - Zöliakie, Ausscheidung von Fettstuhl
Sprühextrakt - Trockenextrakt durch Sprühtrockung
Sprungbein - Talus ...

Sprue Synonym: Zöliakie. Chronische Krankheit, die bei entsprechender erblicher Veranlagung durch den Genuss glutenhaltiger Speisen ausgelöst wird und zu Blähungen, schmerzhaftem Durchfall sowie Wachstumsstörungen infolge MangelErnährung führen kann.

Sprue (Coeliakie)
[bearbeiten] Symptomatik
Durchfall, Darmkrämpfe, Flatulenz, Dyspepsie ...

= Sprue Die Nahrungsrationierungen während des 2. Weltkrieges führten einen holländischen Kinderarzt zu der Beobachtung dass der Mangel Weizenbestandteils Gliadin die Symptome der von Sprue betroffenen Kinder besserte.

Zöliakie/Sprue - Glutenunverträglichkeit
Symptome und häufige Ursachen
Was Sie tun können und
wann Sie zum Arzt müssen
Weiterführende Links ...

Zöliakie (Sprue)
Die chronische Krankheit führt zu einer körperlichen Abwehrreaktion gegen das Eiweiß Gluten, welches als Getreidebestandteil in vielen Nahrungsmitteln enthalten ist. Dadurch können neben übel riechenden Durchfällen auch Blähungen und Völlegefühl entstehen.

Zöliakie (Sprue, glutensensitive Enteropathie)
Zusammenfassung:
Die Zöliakie ist eine Unverträglichkeit gegenüber Gluten - einem Eiweiß, das in einigen Getreidesorten vorkommt und in vielen Fertigprodukten als Zusatzstoff verwendet wird.

Zöliakie - Sprue
Die Zöliakie - Sprue - ist eine genetisch bedingte Autoimmunerkrankung, die oft auch erst im Erwachsenalter erkannt wird. Meist geht die Zöliakie oder auch Sprue mit einer Laktoseintoleranz bzw. Milchzuckerunverträglichkeit einher.

Einheimische
Sprue
gluteninduzierte Enteropathie
Hinweis
Bei diesem Thema handelt es sich um die Fortsetzung unseres Thema´s: ...

Zöliakie bzw. Sprue
exokrine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion (2)
Laktoseintoleranz
Streßfaktoren
Gebißschäden etc.

Einheimische Sprue oder Zöliakie
Schlagworte : Lactoseintoleranz , Zöliakie ...

Tritt das Aufstoßen besonders nach dem Verzehr bestimmter Speisen auf, ist dies möglicherweise der Hinweis auf eine Nahrungsmittelallergie beziehungsweise -unverträglichkeit. Immer mehr Menschen leiden etwa an Glutenunverträglichkeit (Sprue/Zöliakie) und/oder Laktoseintoleranz.

Bei einer Glutenunverträglichkeit (Glutenintoleranz; glutensensitive Enteropathie) liegt eine Überempfindlichkeit gegen das Klebereiweiß (Gluten) bestimmter Getreidesorten vor. Bei Kindern wird diese Unverträglichkeit Zöliakie genannt, bei Erwachsenen heißt sie Sprue.

Die Beschwerden reichen von Durchfall, Flatulenz und Bauchschmerzen über Kopfschmerzen und Lethargie bis zu ADHS, und sie lassen nach oder verschwinden, wenn die Betroffenen Gluten meiden.
Zum Begriff Z.: Bei Kindern spricht man von "Zöliakie", bei Erwachsenen von der "einheimischen Sprue" ...

Was ist der Unterschied zwischen Zöliakie und Sprue?
Wie kann ich testen, ob mein Kind eine Blinddarmentzündung hat?
Warum ist bei Fructoseunverträglichkeit auch Sorbit nicht erlaubt?
Wie mache ich eine Bauchmassage, wenn mein Kind Bauchschmerzen hat?
Bauchweh: Wie helfe ich meinem Kind?

Die Glutenunverträglichkeit wird im Säuglings- und Kindesalter Zöliakie, bei Erwachsenen einheimische Sprue genannt. An Zöliakie oder Sprue kann man in jedem Alter erkranken.

Die Zöliakie (früher Sprue) ist eine Nahrungsmittel-Unverträglichkeit gegen Gluten (Klebereiweiß aus Weizen, Gerste, Roggen und deren Abkömmlingen), bei der zusätzlich eine Autoimmunkomponente vorliegt.

Eine bekannte Autoimmunerkrankung stellt auch die einheimische Sprue (Zöliakie, glutensensitive Enteropathie) dar, bei der es klinisch zu Blähungen und Durchfällen kommt.

Die Zöliakie oder auch Sprue ist eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut aufgrund einer Überempfindlichkeit auf Gluten. Die Glutenunverträglichkeit ist genetisch determiniert und kann nicht behandelt werden.

Die (einheimische) Sprue oder Zöliakie (auch Glutenunverträglichkeit oder glutensensitive Enteropathie genannt) beruht auf einer Unverträglichkeit für das in vielen Getreidesorten vorkommende Gluten (Klebereiweiß).

Häufige Ursachen von Durchfall: Sprue und Lactoseintoleranz. Coloproctology, 2008, 30(5), 315-327
Levri K.M. et al. Do probiotics reduce adult lactose intolerance? A systematic review. J Fam Pract, 2005, 54(7), 613-20 Pubmed
Matthews S.B., Waud J.P., Roberts A.G., Campbell A.K.

Bei der Zöliakie (auch Sprue genannt) handelt es sich um eine Erkrankung der Dünndarmschleimhaut. Betroffene vertragen bestimmte Getreidebestandteilen nicht. In Gerste, Hafer, Roggen und Weizen sind Gluten enthalten.

Eine ähnliche Krankheit, die tropische Sprue, ist in den Tropen in vielen Fällen die Ursache von Mangelerscheinungen. Zu Verdauungsstörungen kann es auch nach Operationen kommen, bei denen ein Teil des Magens wegen Geschwüren oder der gesamte Magen wegen einer Krebsgeschwulst entfernt wird.

Im Rahmen einer Zöliakie (einheimische Sprue; chronische Dünndarmerkrankung), die auf einer immunologischen Unverträglichkeit der Bestandteile des Glutens basiert, kann es zu einer Schädigung der Darmschleimhaut kommen, die zu starken Schmerzen führen kann.

Zöliakie - bei Erwachsenen wird häufig noch der Begriff Sprue verwendet, der aber nichts anderes bedeutet - ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms, die durch eine lebenslangen Unverträglichkeit gegenüber Gluten - auch Klebereiweiß genannt - hervor gerufen wird.

Sprue).
Unverträglichkeiten ohne Immunsystem-Beteiligung (Intoleranzreaktionen): Hier ist die Schwere der Reaktion von der Menge der auslösenden Substanz abhängig.

Autoantikörper zur Screening-Diagnostik der Gluten-sensitiven Enteropathie (Zöliakie, Sprue). Die Detektion von Gliadin-Antikörpern ist zwar sehr empfindlich (v.a. bei Bestimmung von IgG- und IgA-Antikörpern) aber nicht sehr spezifisch.

Zöliakie (glutensensitive Enteropathie, früher auch Sprue genannt) ist eine entzündliche Darmerkrankung. Sie wird durch eine fehlgeleitete Immunreaktion (Autoimmunreaktion) auf das Klebereiweiß Gluten ausgelöst, das in vielen Getreidesorten steckt.

Frauen leiden eher unter Sprue als Männer
Zöliakie zählt zu den häufigsten nicht-infektiösen Darmkrankheiten und kann sich bereits in den ersten Lebensmonaten zeigen. Treten die Symptome einer Gluten-Unverträglichkeit erst im Erwachsenenalter auf, sprechen Fachleute auch von Sprue.

Als Psilosis linguae bezeichnet man das Erscheinungsbild der Zunge bei der Sprue (=Zöliakie des Kindes). Das ist eine Darmerkrankung, die durch eine Glutenunverträglichkeit/Glutenallergie hervorgerufen wird und mit großvolumigen Durchfällen symptomatisch wird.

Zöliakie / Einheimische Sprue
Was ist Zöliakie bzw. einheimische Sprue?

Die Glutenunverträglichkeit (Glutenintoleranz, Zöliakie, Sprue) ist eine chronische Erkrankung, bei der der Körper überempfindlich auf das im Getreide enthaltene Gluten reagiert. Aufgrund dieser Unverträglichkeit wird die Schleimhaut des Dünndarms angegriffen und in Ihrer Funktion eingeschränkt.

Die Zöliakie, auch bezeichnet als gluten-sensitive Enteropathie oder nichttropische Sprue, ist eine Erkrankung, die hauptsächlich den Magen-Darm-Trakt betrifft und die durch chronische Entzündungen der Schleimhaut gekennzeichnet ist. Dies kann zu Atrophie der Darmzotten und Malabsorption führen.

Erniedrigt kann das Albumin sein bei: Synthesestörungen durch Lebererkrankungen (v.a. Leberzirrhose) oder Proteinmangelernährung (bei Anorexia nervosa, Hunger, längerer aminosäurefreier Infusionstherapie), Malassimilationssyndrom (zum Beispiel bei Sprue oder Mukoviszidose), ...

Zöliakie syn. glutensensitive Sprue
Unverträglichkeit gegenüber Gluten (Klebereiweiß in Getreiden)
Beispiele / Bedeutung Kinderkrebsheilkunde: Bei der Zöliakie kann es zu Störungen der Eisenaufnahme im Darm und in der Folge zu einer Eisenmangelanämie kommen.

Glutenunverträglichkeit Die Glutenunverträglichkeit wird auch Sprue oder Zöliakie genannt und bezeichnet eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut. Hervorgerufen wird die Darmentzündung durch eine Übersensibilität gegen Gluten.

Bei Erwachsenen wird die Krankheit auch Sprue genannt. Es kommt zu übelriechenden Durchfällen, in schweren Fällen zu Wachstumsstörungen und zur Auszehrung. Ursache ist eine ererbte Unverträglichkeit gegenüber allen GetreideproduktenGetreidesorten Weizen, Roggen, Gerste und Hafer.

Zoeliakie (einheimische Sprue, glutensensitive Enteropathie)
Zellen des Immunsystems wieder in Balance
Zahnstein - Ein Problem bei Hunden und Katzen ...

- Glutensensitive Enteropathie im Kindesalter
- Sprue (bei Auftreten der Erkrankung im Erwachsenenalter)
- Idiopathische Steatorrhö
- Intestinaler Infantilismus ...

Zöliakie bezeichnet eine Glutenunverträglichkeit. Teilweise wird diese auch Sprue genannt. Gluten sind ein bestimmter Getreidebestandteil, der sich unter anderem in Gerste, Hafer, Roggen und Weizen finden lässt.

Auch bei Dünndarmerkrankungen (zum Beispiel Morbus Crohn, Sprue, nach Dünndarmoperationen, Malabsorptionssyndromen oder Parasitenbefall) kann die Resorption von Vitamin B12 vermindert sein.

Stuhl auf pathogene Keime
TSH, T3, T4
Pankreasfunktion
Duodenumbiopsien (Sprue, M. Whipple)
Coloskopie - Entzündung
Nahrungsmittelunverträglichkeit testen (zum Beispiel Laktoseintoleranz)
Hämoculttest ...

Daneben gibt es eine Reihe anderer Ursachen für Durchfall, beispielsweise das Reizdarm-Syndrom oder die Zöliakie (Sprue), bei der Kinder und Erwachsene überempfindlich auf Bestandteile von Gluten reagieren. Gluten ist das in vielen Getreidesorten vorkommende Klebereiweiß.

Häufig Rezidiv durch Ansteckung in der Familie. Falls Durchfall nach Therapie persistiert, auch an tropische Sprue oder sekundäre Laktoseintoleranz denken. Alkoholkarenz unter Metronidazol-Therapie (Kopfschmerzen und Flush).

entzündliche Darmerkrankungen wie die Einheimische Sprue (Zöliakie) oder der Morbus Crohn. Aber auch durch eine Therapie mit Antibiotika (Bakterien abtötenden Mitteln) oder Zytostatika (Zellgiften) kann der Darm so geschädigt werden, dass es zu einer Laktose-Intoleranz kommt.

Diese kommt bei chronisch‎‎ entzündlichen Darmerkrankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie der glutensensitiven Sprue‎ (Zöliakie‎‎) oder bei seltenen angeborenen Defekten der Eisenregulation (z. B. bei 'IRIDA',= 'iron resistant iron deficiency anaemia') vor.

Ursachen für chronischen Durchfall sind das Reizdarmsyndrom (Colon irritabile), chronisch entzündliche Darmerkrankungen (z. B. Colitis ulcerosa, Morbus Crohn), chronische Darminfektionen (z. B. verursacht durch Amöben, Lamblien, Clostridium difficile), Glutenunverträglichkeit (Zöliakie, Sprue), ...

Die Diagnose der Magersucht ist in den meisten Fällen unproblematisch. Differentialdiagnostisch müssen Erkrankungen ausgeschlossen werden, die ihrerseits zu Gewichtsabnahme führen können. Hierzu gehören zum Beispiel Morbus Crohn, die Sprue und im höheren Alter auch bösartige Erkrankungen.

Die Zöliakie bezeichnet eine Glutenunverträglichkeit, die sich in einer chronischen Entzündung des Dünndarms äußert. Im Gegensatz zu dem bei Kindern gebräuchlichen Begriff der Zöliakie wird die Erkrankung bei Erwachsenen einheimische Sprue genannt. mehr...
Laktoseintoleranz ...

Auch Verdauungs-Krankheiten können dieses Symptom erzeugen, zum Beispiel wenn kein Magensaft mehr gebildet wird oder schwere Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten vorliegen ("Sprue").
Quer gefurchte Zunge Kommt vor beim Down-Syndrom ("Mongolismus") oder manchmal bei Vitamin A-Mangel.

riechender, großvolumiger Durchfall, verbunden mit Gewichtsverlust und Blässe, ist meist auf eine Resorptionsstörung zurückzuführen. Das bedeutet, der Darm kann die Nahrungsbestandteile nicht richtig aufnehmen. Dem Körper fehlt es dann meist an Mineralstoffen, Eiweiß oder Vitaminen (Zöliakie, Sprue).

Es kommen dazu dann auch immernoch sprueche vin klassenkamaraden wie " ich war froh das du beim Frühstück eben deine jacke wieder angezogen hast weil das war echt eklig" und denn sass ich da bei 20 grad mit pullover in der klasse weil ich mich fuer meinen koerper schäme. Bis heute dem 4.5.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Was bedeutet Erkrankung, Erkrankungen, Therapie, Zöliakie, Symptom?

◄ Springerknie   Sprungbein ►
 
RSS Mobile