Startseite (Nutzpflanzen)

 Pflanzen 

Startseite  
 
 
Startseite » Pflanzen » Nutzpflanzen


 

Nutzpflanzen

Pflanzen  Nussbaum  Nymphea
25.04.2014

Nutzpflanzen - was heißt das?
Welche Pflanzen gehören dazu?
In erster Linie sind Nutzpflanzen diejenigen Pflanzen, aus oder von denen wir einen Nutzen ziehen.


Nutzpflanzen
Die Nutzpflanzen sind bei Hortipedia in folgende Bereiche eingeteilt:
[+] Nutzpflanzen (12) ...

Lexikon
Lexikon Nutzpflanzen
Neu bei transGEN
Pflanzen
Informationen zur Anwendung gentechnischer Verfahren in Forschung und Entwicklung sowie zur landwirtschaftlichen Nutzung gentechnisch veränderter Pflanzen ...

Thema »Arzneipflanzen und technische Nutzpflanzen«
Neben der volksmedizinischen Verwendung von Pflanzenauszügen (Tee, Tinktur etc.), spielen die Wirkstoffe vieler Pflanzen auch in der industriellen Pharmazie eine Rolle.

Frucht & Nutzpflanzen (493)
Gemüse (744)
Gräser (359)
Heil- und Gewürzstauden (547)
Kakteen u. Sukkulenten (3193)
Laubgehölze (190)
Nadelgehölze - Koniferen (59)
Orchideen (6455)
Schling- und Kletterpflanzen (535) ...

Nutzpflanzen sind Kulturpflanzen, die als Nahrungsmittel für Menschen, als Viehfutter oder für technische Zwecke Verwendung finden. Man unterscheidet kultivierte und wild wachsende Nutzpflanzen; Zierpflanzen sind eine eigenständige Kategorie.

Nutzpflanzen selber anbauen
Neben der Gartengestaltung ist der Selbstanbau von Obst und Gemüse ein wichtiges Thema der Gartenarbeit geworden.

Nutzpflanzen
"Marroni": An den Berghängen gibt es ausgedehnte Wälder der Esskastanie, deren auch als Maronen bezeichnete Nüsse zur Reifezeit im Herbst spektakulär über offenem Feuer auf Märkten geröstet werden.

Nutzpflanzen
Hopfen: Schlafmittel, Bierwürze und Fassadengrün.
Körnerbohne: Nahrhaft und lecker, aber weitgehend in Vergessenheit geraten.

Welche Nutzpflanzen vertreiben Fliegen und andere Insekten?
Viele Nutzpflanzen können zur Fliegen-Abwehr eingesetzt werden. Am bekanntesten ist wohl die Tomatenpflanze, die in vielen Gärten und auf Terrassen und Balkonen zu finden ist.

» Nutzpflanzen der Tropen und Subtropen
© 2003-2012 by heilfastenkur.de und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind ...

die Ernte von Nutzpflanzen auf bewirtschafteten Bodenflächen verunreinigen oder als Giftpflanze
durch ihre Pflanzengifte unbrauchbar machen,
für den Menschen keinen (gewinnbringenden) Nutzen haben, ...

Wie bei vielen Nutzpflanzen gibt es verschiedene Kultursorten. Die aus Samen gezogenen Pflanzen sind Wildlinge und liefern nur relativ kleine Früchte.

Daneben kommen als Nutzpflanzen Gemüse (Daucus carota [Möhre, Name wegen dunkel-roter Zentralblüte], Pastinaca sativa [Pastinak] beide als Hackfrüchte von globaler Bedeutung) und weitere Gewürze vor, ...

Bockshornklee ist eine der ältesten Nutzpflanzen überhaupt, er wurde bereits vor der Jungsteinzeit als Nahrungs- und Heilpflanze kultiviert. Im alten Ägypten nutzte man ihn sowohl für die Geburtshilfe als auch aus religiösen Motiven.

Krautige Pflanzen temperierter Klimate (3000 Arten, darunter sehr viele Nutzpflanzen).

Immer mehr Menschen werden sich bewußt, dass alte Nutzpflanzensorten ein Kulturgut darstellen, das teilweise bereits verloren ist bzw. ohne entsprechende Bemühungen verloren geht.

Die Wilde Malve zählt zu den ältesten Nutzpflanzen. Ursprünglich wohl vom östlichen Mittelmeer bis nach Südsibirien beheimatet, ist sie seit der jüngeren Steinzeit als Kulturbegleiter in ganz Mitteleuropa aufgetreten.

1997: Nutzpflanzenkunde. Nutzbare Gewächse der gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen. 6. Aufl. Stuttgart: Thieme.
MARZELL, H. 1943: Wörterbuch der deutschen Pflanzennamen (Nachdruck 2000). Leipzig: Hirzel.
SCHERF, G.

Der immergrüne Ölbaum (Olea europaea) oder Olivenbaum ist eine der ältesten Nutzpflanzen und stammt aus der Familie der Ölbaumgewächse.

Die Etablierung des Jacobsgreiskrauts in Finnland wurde wie bei vielen anderen vielversprechenden Nutzpflanzen auch besonders durch das sogenannte Zeitalter des Nutzens Ende des 18. Jahrhunderts gefördert. Man verwendete es u. a.

Ein Beweis, dass er historisch betrachtet zu den ältesteten Nutzpflanzen Mittel- und Südamerikas zählt.

Bei Lauch denkt man zwangläufig zunächst an die bekannten Nutzpflanzen. Lauch ist jedoch nicht nur eine Kräuter- oder Gemüsepflanze, sondern es gibt unzählige Zierarten, die mit großen und auffälligen Blüten wirken.

Die Süßgräser finden sich in der Gruppe der ältesten Nutzpflanzen überhaupt, damit sind sie schon sehr lange lebenswichtig für uns Menschen, denn zu den Süßgräsern gehören die Getreide, auch Weizen, Mais und Reis, ...

Zu Vergiftungen kommt es immer wieder durch schwach giftige Pflanzen, weil sie mit bekannten Nutzpflanzen verwechselt werden (zum Beispiel Beeren des Schneeballs mit roten Johannisbeeren).

Amarant zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Menschheit. Es gibt etwa 70 Arten dieser Gattung, die auf allen Kontinenten außer der Antarktis vorkommen.

Der Feigenbaum ist eine der ältesten Nahrungs- und Nutzpflanzen der Menschheit. Seine Spuren reichen bis in die Kreidezeit (vor ca. 120 Mio Jahren). Vermutlich stammt er aus Kleinasien.

Zierlauch ist eine der beliebtesten Gartenzier- oder auch Nutzpflanzen. Sie sehen schön aus, sind in den meisten Fällen sehr pflegeleicht und teilweise lassen sich ihre Knospen, Stängel oder Blüten sogar verspeisen.

Auch bei Fungiziden gibt es Wartezeiten die man bei Nutzpflanzen unbedingt einhalten muss. Häufig werden schon die Samen mit pilztötenden Mitteln behandelt (gebeizt).

Er gehört zu den Nutzpflanzen und wird weltweit als Lebens- und Futtermittelpflanze angebaut. Er erreicht eine Höhe von 60 bis 120 Zentimetern und bevorzugt als Standort feuchte, mittelschwere Böden. Es gibt zahlreiche Sorten.

Hanf gilt als eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt, seine Geschichte reicht bis zu 8000 Jahre zurück.

Die große Käsepappel gehört zu dem ältesten Nutzpflanzen der Menschheit. Sie wurde bereits in den hippokratischen Schriften, Werken des griechischen Dichters Hesiod und bei Dioskurides genannt. Plinius erwähnt die Pflanze als geburtsförderndes Mittel.

Weil die Saatwucherblume überall im Mitbewerb zu den Nutzpflanzen stand, wurde im Laufe der Jahrhunderte die Pflanze bekämpft. Erst mit der modernen Landwirtschaft wurde die Pflanze selten und findet sich heute öfters in Ziergärten.

Beides sind Zier- und Nutzpflanzen, deren Blätter und Körner essbar sind, Blätter wie Spinat zubereiten, Körner mahlen oder rösten. Die meisten Sorten sind sehr dekorativ.

Nützliche Gründüngerpflanze, da sie mit anderen Nutzpflanzen nicht verwandt ist. Einige Samenkaspeln den Winter über stehen lassen, sie dienen Spinnen als Versteck. Sie ist bei Tagfaltern sehr beliebt.

Das Capitulare de villis trug zur Vereinheit­lichung der landwirtschaft­lichen Methoden bei und sorgte für eine überregionale Verbreitung von Nutzpflanzen und dem Wissen darüber.

Grosse Gattung von Zwiebelgewächsen, die sehr viele Zier- und Nutzpflanzen beinhaltet. Bekannt sind zum Beispiel Knoblauch, Zwiebel, und Lauch, Porree, ...
Arten:
Allium aaseae Ownbey ...

Quellen:
Mitchell, A.: Die Wald- und Parkbäume Europas; Verlag Paul Parey
Roloff, A. & Bärtels, A.: Flora der Gehölze; Ulmer-Verlag
Lieberei, R. & Reisdorff, C.: Nutzpflanzenkunde, begründet von Wolfgang Franke; 7. Auflage, Thieme-Verlag ...

Obwohl sie mit ihren trichterförmigen Blüten wunderschön aussieht, gilt sie als Unkraut, weil sie sich an den Nutzpflanzen hochrankt. Sie wächst bevorzugt auf Feldern, Gemüsebeeten, Wiesen und Brachflächen.

Es gibt nur noch wenige Sorten, die man im Laden kaufen kann, deshalb widmet sich z. B. der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzen der Verbreitung der selten gewordenen Sorten.

Der Rückgang der Dreifelderwirtschaft, also das regelmäßige Anpflanzen verschiedener Nutzpflanzenarten auf einer Fläche, sowie der vermehrte Einsatz von Herbiziden sorgen seit den 50er Jahren für einen starken Rückgang.

eigentlich zählt dieses ursprünglich aus mittelamerika stammende windengewächs (convolvulaceae) ja zu den nutzpflanzen, es findet aber in der letzten zeit vermehrt auch als zimmerpflanze gefallen und ist sogar im pflanzenfachhandel zu erhalten.

Teil des Capitulare de Villis, einer Liste, die im Jahr 812 im Auftrag von Kaiser Karl dem Großen erstellt wurde und in der alle Nutzpflanzen aufgelistet wurden, die auf einem Landgut kultiviert werden sollten.

So finden sie sich im 'Macer floridus“ und bei Leonhart Fuchs wieder. Vom letzteren stammt die bleibende Bezeichnung Opium: 'In zu großer Menge genossen ist er tödlich. Der Saft heißt auf Latein opium.“ (Quelle: Nutzpflanzen in ...

Er ist Autor zahlreicher Bücher zu Fragen der Landnutzungsformen und führt sachbezogene Projekte und Forschungen zur Erhaltung des alten, agrikulturellen Gebrauchswissens über Nutzpflanzen, Vegetationskunde und alte Bewirtschaftungsformen durch.

Die Tagetes wird gern auch als Randbepflanzung gesetzt, denn die Studentenblume ist ein Leckerbissen für Schnecken; sie ist eine Schneckenfalle, so dass Nutzpflanzen wie Blattsalat, Erdbeeren usw. verschont bleiben.

Immerhin gehören zu ihr neben dem Lemongrass so wichtige Nutzpflanzen wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Hirse, Mais, Reis, Zuckerrohr und Bambus. Was wir als Halm bezeichnen, ist der Stängel der Graspflanze.

So entsteht eine neue Pflanze, die - unterschiedlich ausgeprägt - Merkmale ihrer Eltern aufweist (Kreuzungen werden durch ein "x" zwischen dem Gattungs- und Artnamen verdeutlicht)
Kulturpflanzen gezüchtete Pflanzen, die als Nutzpflanzen oder ...

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Stauden, Kübelpflanze, Orchidee, Orchideen, Gemüse

Pflanzen  Nussbaum  Nymphea
25.04.2014

 
RSS Mobile