Startseite (Teufelskralle)

 Pflanzen 

Startseite  
 
 
Startseite » Pflanzen » Teufelskralle


 

Teufelskralle

Pflanzen  Teufelskirsche  Teufelsmilch

Teufelskralle Merkmale
Teufelskralle ist eine mehrjährige, niederliegende Pflanze, deren bis zu 1,5 m langen Triebe sich flach auf dem Boden ausbreiten. Die Pflanze hat eine dicke Primärwurzel und mehrere knollenförmige Sekundärwurzeln.


Teufelskralle oder Trampelklette
Auch Afrikanische Teufelskralle gennant wegen ihrer Herkunft und ist eine Pflanzenart aus der Familie der
Sesamgewächse welche mit 14 Gattungen und 85 Arten eine der Größeren ist.

Teufelskralle wächst in Namibia und Südafrika
Die afrikanische Teufelskralle ist eine krautige, mehrjährige Pflanze aus der Familie der Sesamgewächse, die in den Randgebieten der Kalahari vorkommt und dort in sandigen Steppenregionen, ...

Teufelskralle
Volksnamen
Wirkung und Anwendung der Teufelskralle
Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Teufelskralle
Vorsicht
Heilkräuter-Verzeichnis ...

Teufelskralle
Zeichnung: Jonathan Stenger
Die Teufelskralle ist in Afrika heimisch und hat Früchte, die wie Krallen aussehen, was ihr auch den Namen eingebracht hat.
Verwendet werden jedoch nicht die Früchte, sondern die Speicherwurzeln.

Teufelskralle (Phyteuma spec.) Kennzeichen zur Identifizierung, ähnliche Arten + Besonderheiten: Auffällige, oft blaue Alpenpflanze, auch weiß oder dunkel violett, mit kleinen, ...

Teufelskralle : Diese Heilpflanze wirkt entzündungshemmend und wird aus diesem Grund oft bei Rheumabeschwerden (Arthrose) verwendet. In der Regel wird die Teufelskralle in Form von Kapseln oder Tabletten eingenommen.
Name ...

Teufelskralle
Botanische Bezeichnung
Afrikanische Teufelskralle - Harpagophytum procumbens (Burch.) DC.

Teufelskrallenpräparate dürfen bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren nicht verwendet werden.


Halbkugelige Teufelskralle
(Phyteuma hemisphaericum)
Andere Namen:
Grasblättrige Teufelskralle ...

Schöllkraut Seidelbast Seifenrindenbaum Sellerie Senega Senf Senna Soja Sommereiche Sonnenhut Sonnentau Spargel Spitzwegerich Steinklee Sternanis Stiefmütterchen Suessholz Taigawurzel Tang Taubnessel Tausendgueldenkraut Teebaum Teufelskralle Thymian ...

Teufelskralle (Harpagophythi radix)
Wirkung Extrakte aus Teufelskrallenwurzel wirken nicht nur schmerzstillend, sondern auch anti-entzündlich (ähnlich wie Weidenrinde). Ein Hauptwirkstoff ist Harpagosid, viele weitere sind bekannt.

Teufelskralle, schwarze
(Phyteuma nigrum Schmidt)
Synonyme:
Rapunzelglockenblume, Schwarze Rapunzel ...

Ährige Teufelskralle
Phyteuma spicatum
Familie: Glockenblumengewächse - Campanulaceae
Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze. Mit Wurzelstock.
Höhe: 30-80 cm. Stängel unverzweigt, kahl.
Blüte: Strahlig.

Ährige Teufelskralle
Phyteuma spicatum
Die Ährige Teufelskralle gehört zur Familie der Glockenblumengewächsen (Campanulaceae).
Blütezeit: Mai - Juli ...

Teufelskralle
Allgemein
Die Ährige Teufelskralle besitzt eine Blütenkrone aus fünf schmalen Zipfeln. Am Anfang sind diese miteinander verbunden, spalten sich aber beim Aufblühen von unten nach oben auf.

Teufelskralle zählt zur botanischen Gattung Physoplexis. Mehr Informationen zu Standort, Boden, Pflege und Vermehrung mit Bildern zu den einzelnen Arten und Sorten von Physoplexis (Teufelskralle) finden Sie in den jeweiligen Pflanzenportraits.

Teufelskrallenwurzel (syn. Afrikanische Teufelskrallenwurzel), die in Scheiben oder Stücke geschnittenen oder gepulverten, getrockneten, knolligen Sekundärwurzeln;
WIRKSTOFFE / INHALTSSTOFFE [1,4] ...

Die Teufelskrallenwurzel ist als Tee erhältlich oder in zahlreichen Fertigarzneimittel in Form von Tabletten, Tinktur oder Salbe erhältlich.
Hinweise ...

Ährige Teufelskralle
Phantasievoll wie der erste Name ist ihr zweiter: Weiße Waldrapunzel. Weiß nämlich leuchtet im Mai und im Juni die dicke, obenhin sich verjüngende Blütenähre auf ihrem kerzengeraden unverzweigten Stengel.

Kugelige Teufelskralle Phyteuma orbiculare Familie: Glockenblumengewächse / Campanulaceae mitteleuropäische Wildpflanze: ja
Essbarkeit
essbar ...

Die Teufelskralle ist in den Savannen der Kalahari Südafrikas, Botswanas und Namibias heimisch. Sie wird dort wild gesammelt. Die Ernte erfolgt meist in tiefen Gräben.

Teufelskralle, Kugelige / Phyteuma orbiculare L.
Pflanzenfamilie: Glockenblumengewächse / Campanulaceae
Die Kugelige Teufelskralle kommt auf kalkhaltigen Böden vor. Das Foto stammt aus den Alpen, sie wächst aber auch im Flachland.

Teufelskralle
entzündliche Gelenkerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Rückenschmerzen, Hexenschuss, Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden, Sehnenentzündungen, Osteoarthritis
Thymian ...

Die Teufelskralle bild bis zu 1,5 m lange niederliegende Triebe aus. Ihre Blüten sind leuchtend rot.

Schwarze Teufelskralle (Phyteuma nigrum): auch Schwarze Rapunzel
Wasserdost (Eupatorium): verschiedene Arten mit pinsel-/bürstenförmigen Blüten
Mittlerer Wegerich (Plantago media) ...

die Kugelige Teufelskralle. Mit max. 30cm ist es eine kleinere Pflanze auf Kalkmagerrasen und Moorwiesen in M- und S-Europa in Höhenstufen bis zu 2500m. Die kugeligen Blütenstände erscheinen Mai-Juli. Es ist eine Sammelart aus mehreren Kleinarten.

Teufelskralle (Harpagophytum procumbens)
Thymian (Thymus vulgaris)
Tollkirsche (Atropa belladonna)
Tomate (Solanum lycopersicum)
Toncabaum (Cumaru) (Dipteryx odorata)
Tragant (Astragalus glycyphyllos) ...

Teufelskralle (Harpagophytum procumbens)
Thymian (Thymus vulgaris)
Veilchen (Viola odorata)
Verbena (Verbena triphylla)
Wasserdost (Eupatorium cannabinum)
Wacholderstrauch (Juniperus communis) ...

Innerhalb der Familie der Asteraceae (Compositae) manifestiert sich, was sich schon bei einigen Campanulaceen (Phyteuma [Teufelskralle]) angedeutet hat: Die kleinen Einzelblüten werden zu traubigen, gestauchten Blütenständen, den Köpfchen, ...

Die unangenehm riechende und schmeckende Braunwurz enthält vor allem Saponine und Flavone sowie in geringen Mengen Harpagoid (wie Teufelskralle) und ein herzwirksames Glykosid (wie Fingerhut).

Schwarze Teufelskralle (Bild)
Schwertlilie (Bild)
Scirpus lacustris Simse
Scutellaria lateriflora Helmkraut (Bild)
Sedum tectorum Fetthenne
Seerose
Seidelbast
Seifenkraut (Bild)
Sempervivum tectorum Dachwurz ...

So lässt sich bei einigen Vertretern der Campanulaceae die Bildung von Blütenköpfchen beobachten, etwa bei der Teufelskralle oder der Jasione (Sandglöckchen), die Fruchtknoten sind meist unterständig und die Kronblätter meist verwachsen.

Sehen Sie noch: Sehen Sie noch: Klette, Eiche, Pfeffer, Heide, Kamille

Pflanzen  Teufelskirsche  Teufelsmilch

 
RSS Mobile